Handauflegen bei einer Jungfrau

17 Apr

kaputt! nicht verwendenIch sag’s Euch – macht das ja nicht!

Aber alles der Reihe nach: das muss man nämlich erst einmal erlebt haben – in der Früh hatte ich gerade noch Glück und das Klo derspülte (ja, das Wort gibt es – SEIT JETZT!!!) meine freigegebenen Materialien, aber danach wollte sich der Spülkasten nicht mehr so recht auffüllen. Naja, kein Problem – kleine Information und etwas Auffälliges dazu positioniert. Das sollte das Gerät vor weiterer Verwendung schützen.

Und so war es auch. Am Nachmittag war das gute Ding unberührt wie eine Jungfrau. Was aber auch bedeutet, dass ich mich daran zu schaffen machen musste – nicht an der Jungfrau.

Weil man(n)’s ja einfach nicht glauben kann, betätigte ich einfach den Abzug und siehe da, das gute Ding ließ eine ganze Ladung kühles Nass hinunter plätschern. Sehr fein – das Nachrinnen hörte sich etwas zögerlich an, aber dauerte nicht extrem lang. Das schrie nach einem zweiten Versuch – gesagt getan. Wieder ein halbes Vollbad und schon war die Neubefüllung im Gange – munter prickelnd möchte ich nur dazu erwähnen.

Also so liebe ich die Reparaturen – schnell noch die Szene nachgestellt und fotografiert (kann ich wissen, dass aus der heutigen Klo-Reparatur ein Beitrag werden soll) und rauf zum PC an die ARBEIT.


So einfach geht’s nun aber leider auch wieder nicht. Während ich also das Foto vorbereite und rauf lade, höre ich schon sFrauli , dass der Schwimmer hängen soll und dass es jetzt rinnt, das gute Stück. Ist natürlich ein Blödsinn – wenn der Schwimmer hängen bleibt, füllt sich das Becken nicht (ganz). Vielmehr hatte sich wohl ein Kalkstückchen bei der unteren Öffnung festgelegt, welches das Schließen des Ventils verhinderte…

Darauf habt ihr sicher schon gewartet…

16 Apr

…doch jetzt könnt ihr beruhigt nach Hause gehen!

Pläne, Pläne, Pläne

15 Apr

Geht ja Nichts über Pläne schmieden und ich habe ich daher auch bereits wieder einmal daran gemacht, nachdem ich vom Töchterlein gehört hatte, dass ihre Schulkollegin bereits ihr gesamtes Leben geplant hat (inkl. heiraten mit 25 – ob’s dann schon vorbei ist…dachte das ist den Männern “vorbehalten”) – irgendwie hatte diese Aufzählung schon etwas beängstigend kastelhaftes.

Aber egal, ich habe auch mal planen begonnen – das nächste Konzert und die Stücke dafür, dann noch die Stücke für den Wettbewerb im Herbst, das Ostergeschenk für sFrauli, dann noch bisschen was für unseren Tag, wie ich die zukünftigen Raten begleichen werde…gibt also genug, was man planen kann. Aber irgendwann muss das Geplante auch mal umgesetzt werden – bisschen graust mir ja davor, aber das steigert auch etwas die Spannung…

Ach ja, letztens wurde ich übrigens gefragt, ob ich all Beiträge für die Woche am Sonntag erstelle. Nein, natürlich nicht – komische Idee, bin ja kein Hellseher. Allerdings muss ich gestehen, dass dieser Beitrag geplant ist – habe auch gerade gesehen, dass der Veröffentlichen Button sich beim vorbereitenden publizieren auf Planen ändert…

Der Boden ist meiner…

14 Apr

…schrieb zumindest der Herr Rufus vor geraumer Zeit.

Ich soll jetzt also hier allerhand UnSinn verbreiten verzapfen entsorgen, absondern ablagern?

Das Angebot nehme ich doch gerne an! Es wird mir auch sicher bald etwas unpassendes einfallen, auch wenn ich mir noch nicht ganz sicher bin, was. Lautet das Motto in des Rufus schmuckem Gärtchen doch:

Bild

Kann ich bitte ein wenig konkretere Anweisungen haben?

Schlechte Formulierung

13 Apr

“Muss ich jetzt heute noch rasenmähen?”

Besser wäre wohl gewesen, zu fragen, ob noch rasengemäht werden muss. Jedenfalls wurde mir das mit einem finsteren Blick missgedeutelt, wohl auch, weil ich noch einen Augenblick zum Computer entfleucht bin, um noch was unheimlich Wichtiges zu erledigen…

Wenig später konnte ich dann den Rasenmäher dahin glühen gehört und mit einem kurzen Blick konnte ich auch schon sFrauli hinter dem Mäher hertrotten sehen. So geht das natürlich nicht und ich habe mir das Gerät gleich angeeignet. Dabei hätte sie ohnehin nur ein Stück gemäht – bis der Sprit ausgegangen wäre und dann hätte sie halt nächste Woche weitergemacht. Ach ja, logisch irgendwie…ja ja, irgendwie!!! :)

Sex mit einem roten Winzling

12 Apr

Nachdem ich vor zwei Wochen ja beinahe in Ungnade gefallen bin, war ich dieses Mal durchaus etwas vorsichtiger. Das ist zum einen gut angekommen, zum anderen durfte ich ein rotes Stoffmännchen – gefüllt mit Reis oder ähnlichem  – schütteln, knuddeln und sonst was während des Singens. Ja, ich weiß schon – die Ablenkung bringt mich auf andere Gedanken und ich versuche nicht alles schöner zu machen, als es ohnehin nicht zu sein braucht.

Aber wie soll man lyrische Töne an den holden Abendstern verströmen, wenn man den roten Winzling wie eine Sexpuppe beim Tango wiegt…

Spiegel, Spiegel an der Wand…

11 Apr

… wer hat die schönste Stimme im Land? Die gehen da mit 6 einfachen Kriterien an das Thema heran. Viele Sänger sind da ja nicht vertreten, aber dafür ist Homer Simpson – hmmmm. Naja, ich könnte ja mal meine Stimme zur Auswahl stellen…

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.