Archiv | Arbeit RSS-Feed für diesen Bereich

G-Punkt, G-Punkt, G-Punkt!

18 Apr

  • G.ESTEINIGT
    Genau so fühle ich mich nach dieser Woche. Jeden Tag aufstehen um 06:00, aus dem Haus um 06:35, ins Büro um 07:20, aus dem Büro um 18:00, zuhause um 19:10, dann weiterarbeiten um 20:15 und Schluss um 01:15, 01:45 oder ähnlich… :twisted:
  • G.ERÄDERT
    So fühlen sich vielleicht die 3 Reifenwechsler von heute. Bin nämlich ausnahmsweise nicht ins Büro, aber trotzdem um 06:00 auf, dann Reifenwechseln, dann Autoreinigen, Tanken noch was kaufen und wieder nach Hause…….bis 09:30 ;) Die Reifenwechsler hatten jedenfalls ganz ordentlich zu schöpfen, weil einer der Reifen ließ sich nicht mit Treten, nicht mit Schlagen mit einer Brechstange, sondern erst nach mehrmaligem intensivsten Einsprühen und den zuvor erwähnten Brachial-Methoden herunterlösen…
  • G.EKREUZIGT
    Das ist mir dann noch am Abend widerfahren – “same procedure as every year” – ein paar Fragen stellen bzw. beantworten, ein bisschen dürsten und schon war es vollbracht! Und die 3 Kreuze haben sich auch durch’s Ganze gezogen…:D

Wen suchet ihr?

Die Bluse muss runter

30 Jan

In aller Früh wird man bereits auf das Heftigste dazu aufgefordert und nicht etwa unter der flauschigen Decke zuhause – nein, im Büro kommt ein derart unsittliches Ansinnen einer Kollegin auf einen zu. Den Reißverschluss sollte ich auch noch öffnen – pfff. Bereits im vierten von sechs Stockwerken konnte sie nur mehr daran denken und hatte auch schon etwas damit begonnen. Und damit noch nicht genug – “fester, fester” heißt es dann auch noch und das vor der begeisterten Menge. “Natürlich” hatte ich das Ding dann auch nach wenigen Augenblicken offen und einige Erklärungen zu geben, warum das bei mir wie von selbst geht.

Aber dann? schnappt sie sich doch glatt einen weiteren Kollegen, weil der was Süßes zu bieten hat, und lacht und schäkert – also wirklich!! Etwas Exklusivität hätte ich mir da schon erwartet…naja, sei’s drum. Ich habe dann jedenfalls noch Hilfe angeboten, falls gewünscht / nötig :)


utili Rufus: meldst dich halt, wenn’st wieder zum anziehen wärst – habe ich auch im repertoire ;)
bella collega: ah – ich dachte, wenn ich hilfe beim ausziehen brauch

utili Rufus: na, bist ja schon
bella collega: das nennst du ausgezogen? mhm

utili Rufus: hm – ok, nächstes mal :)

Panta rhei

22 Jan

πάντα ῥεῖ
(sagte uns der griechische Philosoph Heraklit oder wie es bei uns heißt “Alles fließt”)

Bei mir fließt Nichts augenblicklich. Ich weiß ja nicht, wie es Euch so dabei geht, aber manchmal zerrint einem die Zeit förmlich zwischen den Fingern. Gerade scheint es wieder einmal so zu sein. Der Tag ist zu kurz, um die Aufgaben zu erledigen, weil “glücklicherweise” immer wieder etwas dazwischen kommt und gerade in dem Augenblick, da man glaubt, dass es jetzt endlich wieder flutscht, pirscht sich wieder eine neue Baustelle an.

Und dann in der Nacht, wenn man etwas Privates weitertreiben möchte? Da kommt auch das Vorgesehene, soll heißen Konzertprogramm suchen und vorzubereiten, für sFrauli eine kleine Überraschung gestalten, den Gesangswettbewerb erkunden – alles, was man halt so braucht – das Alles kommt dann also ebenfalls ins Stocken. Das mach etwas frustriert, aber da müss ma jetzt durch oder wie es unsere Bauern und ihr Anhang heute Abend wiederholt gepredigt haben – schau ma mol

Mosaisch

6 Nov

Irgendwie wollten mir manche nicht glauben, dass man in Zypern nicht nur Urlaub machen kann und andere schrien “her  mit den Fotos, her mit den Fotos…”. So, hier also ein Foto von der Arbeit in Zypern und weil heute die Quälerei – bedingt durch den mediterranen Interruptus – nach längerer Pause besonders arg war (Ihr wisst sicher, dass ich morgen trotzdem nichts spüren werde, außer ich esse am Abend zu viel), endet das Abenteuer für heute auch gleich wiweder :mrgreen:


Folge: 4 Plus
Vollbusige Kampfamazonen: 4 von 5

Auf der Nudelsuppe daher geschwommen

22 Mär

Wenn man eine grottenschlechte Animation in einer Präsentation sieht, darf man trotzdem dazu den Mund halten – ok muss man nicht, aber manchmal ist es doch besser.

So beispielsweise heute – das Zeug war nicht anzusehen: wie der Dampf über dem abstrakten Suppentopf tanzte, na sagen wir unbeschreiblich und eine der Beschriftungen war zum Teil abgeschnitten, aber nicht aus Absicht wohlgemerkt. Ich habe da nichts Besseres zu tun, als nach der Veranstaltung auf die Öffi-Damen hinzurauschen und zu fragen, welcher….. wohl diese Nudelsuppenanimation verbrochen hat. Bin aber sehr schnell drauf gekommen…

Aber ich bin ja auch hin und wieder für das Kreative zuständig:

Wenn man 350 Blanko-Tischkärtchen nicht teuer (also z.B. 15-20 Cent das Stück) erstehen will, kann man etwas stärkeres Papier in den Drucker schmeissen, und dann eine leere Seite 123 mal ausdrucken mit der Einstellung Broschürendruck mit Sattelheftung.

Umgekehrt geht es übrigens nicht. Wenn man 123 leere Seite 1 mal druckt, ist die Broschüre schön geheftet… :mrgreen:

Das leidige Thema

8 Feb

Was das leidige Thema isst? Na, seht selbst einmal…


Der Luftikus: Guten Morgen. Wieviel kommen von Euch morgen? 3 ? Parken könnts am DM Parkplatz…
Rufan: guten morgen. versuche grade die anzahl einzutreiben
Der Luftikus: oki :) Danke
Rufan: gern

Etwas später…

Rufan: boss ist ja nicht da, wie du weißt – also kommen voraussichtlich 3 Personen (unser schätzchen, der Plauderer und ich)
Der Luftikus: oki doki danke schöööööööööööööööön – somit sind wir 15. passt

Kurzes Innehalten…

Rufan: 15?
Der Luftikus: 3 ihr, 3 die anderen hier, 1 vom See ………. und ich esse für 8 personen
Rufan: :lol: du hast aber nicht gefragt wie viel wir essen, sondern wie viele kommen…..
Der Luftikus: muss es ja dann auch argumentieren. ok ausnahmsweise für dich – für wieviele isst du? (ansonsten essen ja alle für 1 person)
Rufan: der Plauderer kann ja ganz schön reinhauen, unser schätzchen würde an dem tag zuhause sicher auch nicht kochen, wenn ihr so opulent auftischt und bei mir hast du eine gewisse unschärfe ;)
Der Luftikus: mhm das hilft mir jetzt ja nicht weiter – du darfst auch mal direkt sein! ;)
Rufan: für wieviele ich esse ? hmmm, ok – weniger als schon insgesamt gezählt sind
Der Luftikus: ok . d.h 15-1 +10. also kauf ich für 24 ein. passt
Rufan: sehr schöne zahl
Der Luftikus: ;)

Welche?

30 Nov

Bald ist es um das Jahr – nur noch wenige Tage und das bedeutet auch morgen,

  • die jährliche Feier
  • das jährliche Festessen
  • die jährlich Überraschungsmusik bzw. -unterhaltung (mit Höhen und echten Tiefen)
  • die jährliche Tombola, die mir wieder einen (Trost-)Preis bescheren wird
  • das jährliche Vorglühen, das ich versäume

Tja, das gibt es alles jährlich einmal und noch eines – das jährliche Problem:

Welche Krawatte nehmen ???

Erkenntnis des Tages

23 Nov

Papierloses Büro ist, wenn man z.B. ein klitzekleines Email ausdruckt und dann die 6(!) Seiten gleich wegwirft.

Weiterlesen

Soll ich dir das zurufen?

17 Nov

So oder so ähnlich war eine Frage heute im Zusammenhang mit einem meiner geheimsten Geheimnisse. Zuerst wusste ich ja gar nicht so recht, was gemeint war, aber nach einer mehr oder weniger großen Verschnauf- und Nachdenkpause dämmerte mir die Bedeutung. Wenn man hier auf Rufus‘ Blog etwas schreibt, kann man das den anderen sozusagen zuRuf(us)en. Eigentlich eh klar, oder?

Ich werde Euch daher wieder einmal etwas zurufen – ist ohnehin schon etwas seltener, wie mir scheint. Naja, seid’s eh selbst auch draufgekommen, aber was sag‘ ich…


Mir wurde also neuerdings vorgeworfen, dass ich nicht richtig zählen kann, dabei ging es nur um Zahlen im Bereich unter 25. Sollte mir schon gelingen, denke ich. Der Stein des Anstoßes war ein ziemlicher Hadsch in unserem Stiegenhaus und man/frau wollte mir nicht so recht glauben, dass ich mehr als 15 Stockwerke an einem Tag bewältigen könnte (und ich gehe üblicherweise alles zu Fuß – auch in den 6. Stock, wo ich hin muss … nix Lift, dass das mal klar ist). Pah – was heißt da 15? Aber alles der Reihe nach. Also unser Stiegenhaus hat 6 Stockwerke und somit über 100 Stufen – genauer gesagt hat das Stiegenhaus folgendes Profil (sonst gibt’s da auch wieder einen Anwurf :) )

  • 20 Stufen (vom 5. Stock in den 6. Stock oder umgekehrt, was natürlich auch für die folgenden gilt)
  • 20 Stufen (vom 4. Stock in den 5. Stock)
  • 24 Stufen (vom 3. Stock in den 4. Stock – da beginnt es dann immer ein bisschen knapp zu werden mit der Atemluft)
  • 3 Stufen (da ist nichts falsch und auch nichts doppelt – da gibt es doch glatt in einem Stockwerk ein paar Zwischenstufen oder so)
  • 23 Stufen (vom 2. Stock in den 3. Stock )
  • 23 Stufen (vom 1. Stock in den 2. Stock )
  • 23 Stufen (vom Erdgeschoß in den 1. Stock )
  • 6 Stufen (vom Eingang ins Erdgeschoß)
  • 1 Stufe (vom Gehsteig ins Haus ;) )

Also alles in allem 143 Stufen – nun war aber an diesem Tag einiges los (und ich zähle jetzt aber nur die Aufwärtsstufelchen, weil hinunter geht es ja fast wie von selbst):

  1. Aufstieg zum Büro (6 Stockwerke = 143 Stufen)
  2. Kaffee holen im 5. Stock (1 Stockwerk = 20 Stufen)
  3. eine Besprechung im 5. Stock (1 Stockwerk = 20 Stufen)
  4. ein Abstieg für Aufnahme eines Videos in das Erdgeschoß (0 Stockwerke = 0 Stufen)
  5. Aufstieg für dasselbe Video in den 4. Stock (4 Stockwerke = 23+23+23+4+23 Stufen)
  6. 3-Mal abermals für das Video runter in den 2. Stock und wieder rauf in den 4. Stock (6 Stockwerke = 3x [23+4+23] Stufen)
  7. Rückkehr in den 6. Stock – man muss ja auch mal was arbeiten (2 Stockwerke = 40 Stufen)
  8. eine weitere Besprechung im 5. Stock (1 Stockwerk = 20 Stufen)

Macht dann also sogar 21 (!) Stockwerke oder 489 Stufen – gut, dass nicht jeder Tag so abläuft…


Das Aufdecken meines Geheimnisses wurde übrigens als „most interesting“ eingestuft – was auch immer das also bedeuten soll.

Schöne Arbeit

25 Okt

Image representing Facebook as depicted in Cru...

Image via CrunchBase

Irgendwie denke ich mir manchmal, dass ich schon eine schöne Arbeit habe. Ok, eigentlich meistens soagr, obwohl gestern und heute ist mir schon einiges gegen den Strich gegangen. Aber dann konnte ich doch noch in meinem Facebook Stream was aufgabeln, das mir ein Lächeln ins Gesicht zauberte – und entdecken konnte ich es nur mit der neuen App…

17 SCHRITTE ZUM WISSEN OB DU VERLIEBT BIST: 17 schaust sein/ ihr Foto immer an … … … … … 16 Nachdem du mit ihm/ihr telefonier hast, fehlt er /sie dir schon, obwohl erst 2 Minuten vergangen sind 15 Liest seine / ihre SMSs immer wieder durch 14 Wen du mit ihm /ihr bist, bist du nervös 13 Jedes Mal wenn er/sie in deiner Nähe ist, bist du schüchtern 11 Immer wenn du an ihn/ sie denkst schlägt dein Herz noch viel schneller 10 Du lächelst wen du seine/ihre Stimme hörst 9 Wenn du ihn/sie anschaust dann vergisst du alles um dich herum 8 fängst an Liebeslieder zu hören wen du an ihn/sie denkst 7 Denkst nur an ihn/sie 6 Alles erinnert dich an ihn/sie 5 Realisierst dass wen du ihn/ sie anschaust du immer lächelst 4 Würdest alles für ihn/sie tun 3 Während du dass hier gelesen hast, hast du an eine gewisse Person gedacht 2 Du warst so beschäftigt an ihn/sie zu denken, dass du nicht mal gemerkt hast dass die Nummer zwölf fehlt. 1 Du hast nachgeschaut ob Nummer zwei stimmt! JETZT WÜNSCH DIR WAS… (¯`v´¯) `•.¸.•´ ¸.•´¸.•´¨) ¸.•*¨) (¸.•´ (¸.•´ .•´¸¸.•´¯`•- KOPIER DIESE 17 SCHRITTE IN DEINEN STATUS UND DU WIRST SEHEN DASS DEIN WUNSCH IN ERFÜLLUNG GEHEN WIRD! :) (WAS DU DIR GEWÜNSCHT HAST , HAT ETWAS MIT DER PERSON ZU TUN DIE DU LIEBST ) WENN DU ES NICHT KOPIERST WIRST DU ES BEREUEN DASS DU DIESEN EINTRAG JE GELESEN HAST

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.