Archiv | Arbeit RSS feed for this section

In unserer Zeit

22 Okt

Also grundsätzlich wäre ja die Arbeitsleistung innerhalb der Rahmenarbeitszeit zu erbringen. Das wäre dann also zwischen 6:00  und 21:00 Uhr. Soweit klar, oder?

Weiter heißt es aber dann sinngemäß, dass ausnahmsweise auch mal zu anderen Zeiten – soll heißen in der Nacht – gearbeitet werden kann. Die Nacht ist aber iSd AZG – nehme an im Sinne des Arbeitszeitgesetzes – die Zeit zwischen 22:00 und 05:00 Uhr. Noch klar? ok.

Diese ausnahmsweise Nachtarbeit ist aber gefälligst von “oben” zu genehmigen und darf – nur so nebenbei – an höchstens 48 Nächten pro Kalenderjahr praktiziert werden. Eh alles irgendwie logisch verständlich.

Was sich mir aber jetzt als Frage aufdrängt: was passiert zwischen 5:00 und 6:00 bzw. zwischen 21:00 und 22:00? Nix melden, nix arbeiten oder einfach nicht erwischen lassen…

Ätsch – erwischt

20 Okt

Vor einiger Zeit hatte ich mal die Idee, einen Abend mit spanischer Musik anzugehen, weil ein Kollege recht fein am Akkordeon sein soll und ein anderer ganz toll auf der  Gitarre an fiedeln soll.

Bislang sind mir beide auf meine aber Anfrage immer eher verstohlen ausgewichen. Heute hat sich aber einer verraten – plötzlich hörte ich nämlich vormittags coolen Gitarrensound aus dem Nachbarzimmer. Zuerst konnte ich die Richtung nicht vollständig lokalisieren, doch dann war’s plötzlich klar und ich habe einfach die Türe geöffnet, hinter der es so fröhlich klang, und da saß er und klampfte so dahin…tjo, jetzt kommt er mir nicht mehr aus. Jetzt muss ich nur mehr dem Jung-Piazzola auf die Schliche kommen und dann beginne ich das Programm zusammen zu stellen… :D

Ersten kommt es anders und zweitens als man denkt

13 Okt

Muss man einmal in die große Stadt und darf zu diesem Behufe die Öffis nehmen, dann kann man sich schon auch mal Sorgen um die Fahrtpläne und -zeiten machen.

So auch heute – mit etwas Glück könnte ich ja einen Zug um ca. 17 Uhr erreichen und somit gegen 20 Uhr zuhause sein, falls wir die Abkürzung durch das AKH finden können, was ja nicht immer so einfach war. Dann war allerdings nicht ganz sicher, ob wir diesen Zug schaffen können, was beutetet hätte, rund eine Stunde später zu starten und natürlich auch zu landen.

Doch dann – nach der Besprechung, für die wir ausgezogen waren – stellte sich heraus, dass wir deutlich effizienter und früher am Ende waren, sodass wir ernsthaft überlegten, einen Zug früher zu erreichen, als ursprünglich geplant. Mit gar nicht sehr viel Hetze waren WIRR dann rechtzeitig am Bahnhof – nur der Zug war nicht da. 20 Minuten Verspätung waren angesagt, was meine Chancen auf den Anschlusszug ziemlich schwinden ließ.

Irgendwie hat der Zug dann aber aufgeholt und tatsächlich – um 19 Uhr war ich zuhause. Das hatte ich in der Früh nicht erwartet – ein Hoch auf unsere Bahn :D

Einfach abbestellt

3 Okt

unsubscribeÜberraschend, was da beim Mikrosafterl manchmal so geboten. Der Webmail Client wollte mir doch glatt einen besonderen Service bieten, als ein Kollege mir (eigentlich wieder einmal sehr vielen) ein Mail weitergeleitet hat. Und prompt habe ich drauf natürlich.

Wird der dann wirklich für mich geächtet oder ist das System dann vielleicht gar so schlau, dass er für alle bei uns geächtet wird? :mrgreen:

Guten Rutsch

26 Sep

Das Jahr will ich eigentlich nicht so radikal abkürzen, denn sonst wird uns das Leben irgendwann zwischen den Fingern zerrinnen und das wollen wir ja alle nicht, oder? Aber gute Vorsätze kann ich mir schon machen – und genau die überlege ich mir, sobald ich wieder zu etwas komme…vielleicht wird auch dadurch das Jahr wieder etwas länger – zum Leben.

184h und 58m

17 Sep

184hHeißt das nun etwa wirklich – wie von einer vermutet – dass sich der Akku in knapp 185 Stunden verabschieden wird oder doch, dass die verbleibenden 70% mehr als einen Personenmonat halten werden und deutet somit zur Mitte des Monats doch noch auf sehr viel Arbeit hin, die in nächster Zeit zu erledigen sein wird.

Vermutlich wohl eher zweites. Mittlerweile hat sich der Akku glücklicherweise ja wieder beruhigt und ein paar Hakerln hat’s heute auch schon wieder gegeben, aber die Liste ist noch lange und manche Einträge können sich ganz schön als Arbeit entpuppen.

Macht aber alles Nichts, wenn nicht gerade ein SMS der Theatertante gekommen wäre, die für kommenden Montag zu einer Theaterprobe “einlädt” (= kommandiert). Naja, werde ihr wohl absagen müssen – das wäre bereits die dritte Probe an dem Tag und andere sind mir doch wichtiger…

Rest

11 Sep

des kleinen Ausflugs war heute. Begonnen hat es vorgestern und jeden Tag gab es einen kleinen Hinweis für das Quiz. Mehr kann ich natürlich jetzt nicht mehr verraten – wo war ich? :mrgreen:

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.