Fitnessstudio

brauche ich keines, habe ja mein Latifundium und das wird eigenhändig bearbeitet, was zu gewissen Zeiten (so auch jetzt) ganz schön in Arbeit ausartet (ich würde es ja nicht so genau nehmen, aber … 🙂 ). Mit dem Rasenmäher, dem Vertikutierer und schließlich dem Rechen auf und ab – da hat man viel Zeit zum Nachdenken über Dies & Das, über das eine oder andere Wehwehchen, über Orcs und Oger und alles Mögliche sonst. Zumindest die L55.0 ist dieses Mal trotz der gleißenden Sonne ausgeblieben, soweit ich das beurteilen kann.

Nicht mal zu meinem Roten Renner (oder ist er blau) bin ich an diesem Wochenende gekommen, der nun schon wieder ein Jahr in seiner Parkposition ist. Eigentlich wollte ich ihn ja auch nur wieder in Schwung bringen, damit’s mal losgehen kann – mal sehen, wann’s soweit ist.

Und üben wollte ich auch noch für die nächsten Auftritte, aber leider nix – diesmal. Lange kann ich mich nicht mehr davor drücken, sonst wird’s echt knapp… Zumindest die Italienisch-Aufgabe habe ich zu einem grossen Teil erledigen können.

Dieser Beitrag wurde unter Fantasie, Garten, Musik, Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s