U16t

Guter Dinge in der Früh in die Kirche zum Singen. Hm – hätt’s fast übersehen, dass früher anfängt – fast, sage ich. War dann ganz schön die Primizfeier. Durch den früheren Beginn, hat’s auch etwas früher geendet – nicht viel aber doch.

Sehr gut, denke ich mir – schnell noch den CD-Master holen, dann kann ich am Nachmittag gleich mit dem Produzieren beginnen – davor geht’s noch mit der Familie (Eltern, Wiener und wir) zu einem guten Mittagessen in einem feinen Restaurant (na, nicht ganz fein – gemütlich darf’s schon sein 😉 ).

Also denke ich mir (um 11.45), holst also den Master – und … und was passiert? Öffnet mir ein verschlafenes Pyjama-unterrahmtes Gesicht, um mir dann noch zu sagen, dass es eh noch nicht 12.30 ist (ausgemacht war wohl 12.00, erinnere ich mich).

Sag‘ ich: naja machst es halt noch fertig, paar Minuten gehen schon.
Sagt es (das Gesicht): habe noch nicht begonnen (!!!), komm später nochmals.
Sag‘ ich: wie bitte? wie lange wird’s denn dauern?
Sagt es (…): dauert schon einige Minuten, hast Zeit?

… was mach ich? – klar habe ich Zeit (brauche das Zeug ja ganz dringend). Hm – hab‘ ihm (dem G’sicht) dann ein bisserl über die Schultern geschaut. Gut dass es hinten keine Augen hat, sonst hätt’s gesehen, wie entsetzt ich schau. Sowas von wurscht, einsatzlos … Das kann ich wahrscheinlich auch, die 3 Knöpferl und Standardaktionen merke ich mir schon und kann sie dann auch – da braucht man nix Toningenieur sein.

Als der Master dann fertig war, frage ich noch blöderweise nach einer älteren Aufnahme von mir, um deren Überspielen ich gebeten habe.

Sagt es (…): jaja – ist fertig.
Denke ich: oh fein.
Und sage: kann ich mal kurz reinhören
Sagt es (…): sicher
Sag‘ ich (nach dem  Hören): das passt aber nicht …

… den Rest lasse ich besser weg – habe innerlich schon gekocht. Zum Glück hab‘ ich mich da einigermaßen unter Kontrolle und konnte die 98% Gefühl mit den verbleibenden 2% Geist gnadenlos niederknüppeln.

Soviel zur Unprofessionalität – für heute, aber oft ertrag ich das nicht mehr in der kommenden Zeit.

Dieser Beitrag wurde unter CD, Familie, Feier, Kirche, Musik, Primiz, Unprofessionalität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu U16t

  1. Pingback: Hungrig? « rufus still thinks about his title …

  2. Pingback: Wie macht man das nur? « rufus still thinks about his title …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s