Dazu gelernt

Habe heute beim Frühstück wieder was dazu gelernt – nämlich wie’s den Künstlern (den Profis) so geht, wenn sie irgendwo unterwegs sind und Proben oder Aufführungen haben – fadisiert, vielleicht einsam … habe mal gehört, dass man z.B. in Mailand einiges an Zeit versitzt, weil nichts los ist und man vielleicht auch nicht immer etwas anderes ansehen möchte. Das ist dann eine gute Zeit, um die fabelhafte italienische Küche zu genießen und wenig Bewegung zu machen …

Regt doch irgendwie zu Gedanken darüber an, ob man sich so etwas antun möchte.

Dieser Beitrag wurde unter Murau, nachdenklich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Dazu gelernt

  1. kalesco schreibt:

    auch dazugelernt: endlich kannst du tags richtig verwenden. etwas spät für dich… kann mir gar nicht vorstellen wie deine Kategorienleiste aussieht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s