Hungrig? Durstig?

Hungrig? Nein, waren ja ein paar Brötchen, ein Schokokuchen und ein paar Tiramisus da.
Durstig? Nein, waren ja ein paar Gläser Sekt, ein paar Schilcherstürme (hm – ist das die Mehrzahl?) und zumindest ein Zweigelt von Wohlmuth da.

Inoffizielles Motto aus der Ansprache vom Chef war dann (wenn man das so heraushören wollte): Sex and Drugs and Rock’n’Roll. Was aber meist, wie die Vergangenheit angeblich schon zeigte, eine relativ hohe Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis besaß. Naja, draußen war laute Musik und wir haben einiges Alkoholisches konsumiert und mehr weiß ich leider nicht, denn dann bin ich nach Hause gefahren, zum Frauli …

Dieser Beitrag wurde unter Arbeit, Fest, Geburtstag, Sibirien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s