Sein oder nicht sein

Sauna-Monolog XVDieses Mal klingt das Intro wohl etwas pathetischer als sonst, nicht? Stammt, soweit ich weiß, aus Hamlet von Williams Shakespeare.

Für den weiteren Verlauf tut das dann aber nicht so viel zur Sache, denn der heutige Monolog ist etwas gezeichnet- ich auch – von der Klomuschelexpedition. Habe ja kürzlich von meinem genialen Ansatz zur Reparatur unseres Klos berichtet. Ist ja insgesamt auch recht gut gelungen und hat ja alles wunderbar funktioniert.

HAT!!!!

Denn gestern war’s vorbei, plötzlich waren die Fluten zurück und das kühle Nass verhinderte den bereits ersehnten Einzug in den Tempel der wohligen Wärme – in’s Schwitzen kam ich trotzdem keine Sorge 😉 .

Also, es wollte einfach nicht zu rinnen aufhören und so machte ich mich daran, den Spülkasten auf zu machen. Da sah ich auch schon das Dilemma – der Wasserstand war eindeutig zu hoch. Sollte aber nicht so schwer sein – braucht man nur die Füllstandshöhe anpassen, wenn man da besser dazu käme. Naja, alles aufschrauben und heraus nehmen und dann nach drehen. Rucki zucki alles zu gemacht – man will ja in die Sauna 🙂 .

Gleich probiert, ob es jetzt besser stoppt. Daher raus mit dem Wasser und und und NICHTS! Hey, hey – wo ist das splashhhhhhhhhh? So macht das Klo auch keinen Spass – so ganz ohne Wasser.

Rinnen oder nicht rinnen?*

Also, alles wieder auf – die nächsten Schweißtropfen tauchen auf der Stirne auf. Bisschen was „repariert“ und dann zu und und und es rinnt. Was? es rinnt? Füllt ja gar nichts nach und es rinnt trotzdem. Hmmmmmm … Klar. Auf und die Stellschraube nach gedreht und zu. Ratsch! bin schon echt flott. Und dann nochmals gespült und NICHTS!!!

Sauna ade? Nein, aufgeben gibt’s nicht. Wieder auf und einmal analysiert, was da läuft bzw. nicht. Logisch, irgendwas mit dem Schwimmer, aber was? Habe ihn dann mal manuell bewegt – auf und ab und auf und ab und auf und ab und auf und chch chch chch chch chch chch … jetzt war alles klar – KALK ❗ Schwimmer heraus gerissen, ja ganz ohne Gewalt geht es nicht – gut, dass er noch ganz ist und dann vom Kalk befreit – ein kleines Bergwerk, das da heraus gekommen ist. Danach noch probiert, ob’s besser ist – auf und ab und auf und ab und auf und ab und auf und und sdsd sdsd sdsd sdsd sdsd  – gleitet wieder schön dahin. Gleich eingebaut und alles zu und probiert und probiert und probiert und probiert – YEEEEAAAA !!!!!!!

Und runter in die S…. :mrgreen:

* zumindest ein Hauch von Shakespeare, sonst wäre der Titel ja ganz aus der Luft gegriffen 😆

Dieser Beitrag wurde unter Klo, Reparatur, Sauna-Monolog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Sein oder nicht sein

  1. Pingback: Nachdenken « rufus still thinks about his title …

  2. Pingback: Sein oder nicht sein | rufus still thinks about his title...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s