Warum

Sauna-Monolog XVIJa, warum eigentlich?

Das habe ich mich jetzt wieder einmal gefragt. Warum bloggt man, warum kümmert man sich um seine Fotosammlung und einige warum’s mehr?

In der Sauna war wieder einmal Zeit und so habe ich nachgedacht. Begonnen hat es mit einem ganz anderen Warum, nämlich mit meiner Freizeitgestaltung, dem Singen. Damit beginnt’s eigentlich öfters, aber nicht nur das Nachdenken, auch sonst ist das Singen manchmal Stein des Anstoßes, aber das ist eine andere Geschichte. Oder wird es zumindest 😉 .

So, aber jetzt zurück zu den (der) eigentlichen Fragen von heute. Warum bloggen?

Warum tut man(n) das? Es ist ja nicht so, dass dabei keine Zeit drauf geht, die man nicht anders verwenden könnte – ich sage ausdrücklich nicht nutzen, weil es könnte ja einen Nutzen haben und andererseits, warum (schon wieder 🙂 ) würde eine andere Beschäftigung automatisch von Nutzen sein. Und das Ganze noch dazu, obwohl es echte Gefahren birgt … 😆

Warum ich es mache? Hm, hab’s vor einiger Zeit angefangen, weiß aber auch nicht mehr genau warum. Naja, vielleicht wollte ich probieren, wie’s funktioniert, was dabei passiert, was dabei heraus kommt. Der eigentliche Sinn eines Blogs (z.B. ein Tagebuch) ist es ja nicht mehr ganz – hat sich irgendwie schon des öfteren davon abgewandt: da gibt’s einfach „Entdeckungen“, die ich los werde, hin und wieder ein Spielchen, hin und wieder der Drang ein kleines (Kunst-)Werk zu schaffen bzw. zu gestalten (das hat, glaube ich, beispielsweise den allerersten Beitrag ausgelöst) und dann mal wieder ein Stöckchen, das man aufnimmt und weiter gibt.

Apropos Stöckchen: besonders oft werde ich mit solchen ja nicht gerade beworfen, daher betätige ich mich hin und wieder als Jäger und Sammler oder vielleicht gar nur als Aufsammler – sehe ich wo eines herum liegen, wird es bei Gefallen aufgehoben und dann weiter gegeben. Warum? keine Ahnung, aber andere sind durchaus auch hin und wieder nicht begeistert, wenn ihnen das Stöckchen dann nicht weiter gegeben wird – man könnte sich fragen, wa… aber tun wir jetzt natürlich nicht.

Langer Rede, kurzer Sinn: warum bloggen, darauf gibt es keine ganz einfache Antwort. Daher habe ich nun beschlossen, mich vielleicht etwas mehr mit den Warum’s rund um Web 2.0 aber auch rund um andere elektronische Zeiteinebner zu beschäftigen – bin schon gespannt, ob da was dabei heraus kommt und zuvor, ob denn die Idee überhaupt ernst genommen wird und als verfolgenswert betrachtet wird.

Dieser Beitrag wurde unter Arbeit, Blog, Frage, Sauna-Monolog, warum, Web veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Warum

  1. kalesco schreibt:

    Die Warums kann ich nicht beantworten, möchte aber in meiner klugscheißerischen Art auf die Existenz des Horror-Apostrophs hinweisen.

  2. the rufus schreibt:

    Shit, jetzt habe ich die ganze Scheiße hier – danke jedenfalls für den kleinen (Ex-)Kurs 😀

  3. kalesco schreibt:

    die andere seite

    vielleicht gibts input 😉 — damit ich nicht nur exkursiere, sondern auch was zum Problem ( slash dessen Lösung) beitrage.

  4. the rufus schreibt:

    Gibt immer eine andere Seite – habe mich vorerst mit Output versucht 😆

  5. the rufus schreibt:

    Inzwischen habe ich natürlich dazu gelernt – und somit heißt es Deppen-Apostroph UND der Duden hat das von der Kategorie Bug zu der Kategorie Feature verschoben 😆

  6. Pingback: Nachdenken « rufus still thinks about his title …

  7. Pingback: Neugierig? « rufus still thinks about his title …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s