SOP

Genau, die meine ich – Standard-Operating-Procedures. Mit solchen habe ich mich nun jetzt schon einige Jahre herumgeschlagen (klinische Studien, ISO Instruktionen etc.).

Jetzt treten sie wieder in mein Leben: in einem Film zum Buch von Errol Morris und vorgestellt auf der Berlinale. Hmm – und einen genauen Plan gibt es auch noch zur Entstehung des Buches 😉 – was der alles beinhaltet 😆 .

Hat wer anderer auhc vielleicht noch eine Art SOPs bei der Hand, die er/sie/es mir zukommen lassen möchte – vielleciht reciht’s am Ende für eine Collage oder was ähnliches … :mrgreen:

Dieser Beitrag wurde unter Buch, Frage, Kino veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s