Steinzeit

In Fellen eingehüllt mit lautem Geschrei die Keule schwingend sind sie durch die Gegend gelaufen und haben sich bei Bedarf gegenseitig die Schädel eingeschlagen.

Sehr fein, sehr fein kann man da nur sagen und wie sieht’s bei mir aus?

Ziemlich ähnlich – in meinem markenlosen Fell sitze ich hier, weil laufen ist meistens nicht so meines. Ich schwinge schweigend – weil noch immer stimmlos – und schwinge chemische Keulen, die helfen sollen und irgendwer/irgendwas hämmert in meinem Kopf (kein Schilcher, wohlgemerkt😀 ), aber bis Sonntag ist ja noch etwas Zeit …

Steinzeit lt. (c) RavensburgerDie Steinzeit lt. (c)Ravensburger

Dieser Beitrag wurde unter Ausblick, Gefühl, Gesang abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Steinzeit

  1. Pingback: Erfreuliche Zahlen 2012 « rufus still thinks about his title…

  2. Frau Smilla schreibt:

    in meinem Kopf hämmerts heut auch ohne Schilcher und Aperol-Spritz.
    einfach Migräne

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s