Die Data Connection

Da fällt einem schon das Ladel hinunter – machen die bei DHL jetzt auch schon in Metadaten? Anders kann das ja nicht gemeint sein – No parcel (but data)

Gibt ja anscheinend Nichts, was es bei mir nicht gibt …

Aber was mich wirklich geärgert hat, ist ein Detail meiner Bestellung. Bei irgendeiner Software von uns kommt mir das nicht vor – Design vor Funktionalität. Und bei dem Buch … shit 👿

Nur gut, dass das erste Trum schon bei der (Büro-)Türe herein gezischt ist – brauche ich schon bald. Ich sage aber nicht welches … Tipps werden noch entgegen genommen.

Dieser Beitrag wurde unter Bestellung, Buch, Fehler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Die Data Connection

  1. buchstaeblich schreibt:

    Das ist doch nett! Sie haben zwar nicht geschafft, das Paket hinzubringen, haben aber zur Unterhaltung des guten alten Data hingeschickt: Wenn man dort Glück hat, hat Data seine Geige dabei. Außerdem kennt der alle Bücher auswendig, so kann man sich die Anschaffung weiterer Hörbücher für die Dauer seines Besuchs sparen.

  2. kalesco schreibt:

    hihi, buchstaeblich kennt Data!! ich bin begeistert!
    Ich finde ja er sollte dann „Ode to Spot“ rezitieren.

  3. buchstaeblich schreibt:

    Ich dachte eigentlich, jeder kenne Data. Ist das nicht so?

  4. kalesco schreibt:

    hm, ich kenne einige, die ihn nicht kennen würden. Und schon gar nicht etwas über seine Geigenkünste und sonstigen Ambitionen wissen.
    Also, ich als alter Trekkie sage: Hut ab! 😉

  5. buchstaeblich schreibt:

    „Next Generation“ war – in meinen Augen – die tollste Star Trek-Serie überhaupt, und Data gehörte durchaus zu meinen Lieblingscharakteren.

  6. kalesco schreibt:

    hach, ich hab eine Gleichgesinnte gefunden! 🙂
    Jemand der nicht lieber dem doofen Kirk bei seinem episodenlangen Baucheinziehen zusieht, nur weil er/sie meint, alles andere wäre Frevel.
    Ich mochte am liebsten Data und Deanna. Nur Wesley ging mir auf die Nerven… 😎

  7. buchstaeblich schreibt:

    Wesley? Der Prototyp eines Arschlochkindes – der und seine vieleckige Mutter … brrr!
    Die Kirkfolgen hat man doch ohnehin nicht wegen Kirk, sondern wegen der Sticheleien zwischen Pille und Spock geschaut. Und wegen der lustigen Accessoires, also wie bei Raumschiff Orion.

  8. Pingback: Männerleiden « rufus still thinks about his title …

  9. the rufus schreibt:

    Hätte nicht gedacht, dass ich auch noch zu Wort komme 😉

    Dass so viele Daten in einem so kleinen Nicht-Packerl drinnen sein können, muss ich erst verarbeiten.

  10. buchstaeblich schreibt:

    Oh, rufus macht EDV: Endlich Daten Verarbeiten.

  11. the rufus schreibt:

    Das ist aber schon schweißtreibend, da werde ich ja gleich in IT machen – Ich Transpiriere.

  12. buchstaeblich schreibt:

    Wie findet sFrauli das, wenn Du dich von fremden Bloggerinnen zum Schwitzen bringen lässt? 😉

  13. the rufus schreibt:

    Kann sie jetzt schlecht fragen, sie scheint jetzt etwas geschafft …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s