Asiatische Lasagne

Ein Frühstück mit Speck und Entschuldigung der Chefin (damit ist sie gegenüber dem Chef jetzt eindeutig im Vorteil) – ganz guter Start in den Tag.

Fast hätten wir uns dann für eine Gondelfahrt von Wagrain aus entscheiden, aber es passte zeitlich nicht mehr so ganz. Daher schnell ein Abstecher nach St. Johann im Pongau. Unterwegs ist uns bei einer Baustelle zur Fixierung des Berghanges fast der Himmel ein riesiger Felsen ein kleines Steinchen auf das Dach gefallen. In St. Johann mussten wir in der Domkirche erleben, dass auch da die hiesige Bevölkerung Urlaub macht. Wir haben dann noch etwas Ramsch ein Geschenk für die liebe Nachbarin gekauft, damit ich beim nächsten Rasenmähen unsere Blümlein zuhause nicht verdursten. Beim Ausloggen aus der Festspiel (oder so ähnlich) Garage dann eine freudige Entdeckung – 50 Cent für knapp 90 Minuten Parkdauer. Das muss einem in Graz erst einmal gelingen.

Nach dem Suppenmenü – Rind mit Gemüse und Teigecken – standen wieder Illustrator Studien an – die Gesangsnoten sind weiterhin unter Verschluss. Lustig zu beobachten auch – der Hausbursche wollte das Dach der Saunahütte mähen, schaffte aber nur 10 m dann kam der Anpfiff Rückpfiff der Chefin – mähen ist erst ab 15.00 Uhr. Tatsächlich angefangen hat er dann aber zum Trotz um 14:48 😀 .

Beim Kuchen gab’s heute kein Problem, dafür schaffte der Alien wieder einmal eine Vanille-Eis-Fährte auf der Restaurant-Terrasse. Klar, das passiert, wenn man die Eistüte von unten beginnt – ob das im gleichen Gehirnareal geschaltet wird, das auch so gerne den linken Schuh auf den rechten Fuß schnallt und umgekehrt.

Heute war der Tag der Ausflüge – am Nachmittag war der Zauchensee dran – ein Juwel des sanften Tourismus.

Indianer in Salzburger Landen Wem gehört der wohl? damit die Bäume besser wachsen
Nessie im Zauchensee aufgetaucht Basketball oder Street Soccer? - auf jeden Fall typisch auf der Alm

Beim Abendessen musste ich die Frage einer Kellnerin, ob denn alles in Ordnung sei, leicht verneinen – es fehlten die Getränke, die wir uns aber ehrlicherweise selber holen müssen dürfen. Prompt wurde sFrauli über meinen kleinen verbalen Ausrutscher gebrieft. Für mich gab’s ein Ohrenreiberl und das bekannte „So kann’s jedem gehen“ – alles klar? Susi.

Für sFrauli und mich war’s abgesehen davon danach übrigens ein angenehmer Abend, die Kinder waren ganz unauffällig – zumindest bis zum Schlafengehen 😆 .

Dieser Beitrag wurde unter Ausflug, Urlaub veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Asiatische Lasagne

  1. kalesco schreibt:

    😆

    Witz des Tages… irgendwer scheint da a bisserl faul *g*

    (du übrigens auch… so viele Tippfehler – und das außerhalb der Kuh 😉 )

  2. lamiacucina schreibt:

    Die Domkirche als Massenurlaubsort ? War wohl heiss draussen.

  3. the rufus schreibt:

    lamiacucina, war wohl auch mächtig heiß beim Schreiben, vielleicht hat kalesco ja recht , aber der Witz ist so gut, den müsste man fast wiederholen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s