Unentschieden

Was würdest du tun, wenn du zu einer privaten Feier (ein Jubiläum, ein Geburtstag, eine Sponsion oder was auch immer) eingeladen bist und bevor auch nur irgendetwas zu essen oder zu trinken am Tisch landet, gilt es noch klassische Lieder und Arien zu ertragen und nicht etwa 1 oder 2 sondern vielleicht 30 bis 40 Minuten lang?

  • still ertragen und hoffen, dass der Spuk bald ein Ende hat
  • mit einem Gesicht, als ob dir so schlecht ist, wie seit Jahren nicht mehr, das Auditorium verlassen
  • einfach abhauen

Was wenn du es schon vorher irgendwie erfahren hättest?

  • einfach nicht hingehen
  • eine Entschuldigung finden, was ja üblicherweise nicht schwer sein sollte
  • etwas zum Lesen einpacken oder einen iPod mit dem heiß geliebten Heavy Metal
  • unglücklich aber tapfer daran denken, dass die anfänglich Tortur ja wieder vorbei geht

Was, wenn du es abgebüßt hast und es war gar nicht so schlimm, wie befürchtet?

  • rein hauen, wie ein Mähdrescher
  • bedanken, weil es doch gefallen hat – zumindest teilweise
  • beschließen, sich nie wieder so reinlegen zu lassen

Es ist also doch noch einiges unentschieden und natürlich gibt es so eine Situation auch für eingefleischte Klassikfans, wenn sie sich plötzlich mitten in einer Rave-Party wiederfinden …

Dieser Beitrag wurde unter Feier, Frage, Gesang veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Unentschieden

  1. vivi schreibt:

    Also, für mich würde es dann wohl anders rum gelten…..
    Wenn ich mich für 40 Minuten Hip Hop oder Rave oder auch Schlager Musik ausgesetzt sähe, dann wäre ich da ganz schnell raus, da könnte das sein was will, lieber säße ich für die Zeit auf dem Klo und sänge mir selbst was vor ;-)))

  2. kalesco schreibt:

    1 – a
    2 – c
    3 – a + artig bedanken

    🙂

  3. entegutallesgut schreibt:

    Auf jeden Fall hingehen!
    Um ein Glas Prosecco oder Wein bitten und die Darbietung genießen.
    Smalltalk mit den Gästen machen und mich für den schönen Abend bedanken.

    Adresse fehlt! Wo steigt das Festl?
    Es grüßt die Ente

  4. lamiacucina schreibt:

    unbedingt hingehen, ich war noch nie an einer Rave-Party,
    mich dann in eine strategisch günstige Position bewegen (neben dem Buffet), sehr wichtig, sonst hat man das Nachsehen,
    zugreifen
    wo soviele Leute sind, kann der Dank auch unterbleiben, könnte ja sein, dass man an der falschen Party war.

  5. buchstaeblich schreibt:

    Laut und falsch mitsingen stand leider nicht zur Auswahl, aber ich hätte es getan.

  6. the rufus schreibt:

    Ok vivi, gehen wir also gemeinsam aufs Klo und singen uns was vor oder …

    kalesco, tststs … ich werde dich beim Wort nehmen und genau auf deinen iPod achten – für Folge-Events kann ich meine Überzeugungskraft noch steigern. 😉

    lamiacucina, wir treffen uns mal auf eine Banker-Partie in der Mitte – in Liechtenstein sind wir sicher beide falsch, aber das Buffet wird uns entschädigen …

    Platzverweis gibt es keinen buchstaeblich, aber dafür entweder strafende Blicke oder schallendes Gelächter der versammelten Gemeinde. Wer sich das traut, dem scheint ein Platz am Buffet dafür aber sicher.

    Das ist ein Wort entegutallesgut. Adresse werden wir, falls es sich mal ergibt, in Geheimverhandlugen austauschen.

  7. Pingback: Trash the Dress! « rufus still thinks about his title …

  8. weltdeswissens schreibt:

    Seit ich rauche, ist das immer eine willkommene Flucht nach draussen… notfalls müssen die Zigaretten erst noch gekauft werden.

    Was bitte ist eine Sponsion?

  9. the rufus schreibt:

    Ist nichts unanständiges. Kann dich aber beruhigen, es geht um keine Sponsion …

  10. weltdeswissens schreibt:

    Ach ja! Über das Wort bin ich schon mal gestolpert, habe es aber offenkundig schon wieder vergessen. Spongebob Sponsion. Super 🙂

    PS: Österreichisch und nicht unanständig? Geht das 😉 ?

  11. the rufus schreibt:

    Und wie das geht.

    Falls Du wieder einmal was wissen möchtest, nur zu …

  12. Pingback: I can’t get no … satisfaction « rufus still thinks about his title …

  13. Pingback: Ende gut alles gut « rufus still thinks about his title …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s