Anruf genügt

sFrauli war gestern nicht da – ich hielt sozusagen die Stellung. Und dann hatte ich ohnehin Besuch von einer Bekannten und wir machten Französisch. War ziemlich intensiv – so 30 Minuten – dann war alles drinnen mit Möglichkeit auf Wiederholung. Wenn ich sie nochmals brauche, Anruf genügt.

Ein Glas Wein hatten wir uns also schließlich auch noch verdient und dann kam ohnehin schon sFrauli – dann wäre eh Nichts mehr gegangen.

Dieser Beitrag wurde unter lernen, Sprache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Anruf genügt

  1. entegutallesgut schreibt:

    Tuschur Lamur – weil es sich so schön reimt!

  2. the rufus schreibt:

    Ja die Lamur hat’s uns allen angetan, entegutallesgut.

    Luiza mhm.

  3. Luiza schreibt:

    Wow!

    (um dem Gespräch etwas Würze zu geben)

  4. the rufus schreibt:

    Wow? was sich da hinter mir wohl wieder zusammen braut?

  5. Elisabeth schreibt:

    *lach* Ein paar Worte nur, lieber Rufus, und schon hast du dir wieder was engebrockt 😉 Das gefällt mir – und ganz unschuldig *lach*
    Ich hoffe, der Wein war auch französisch!? 😉
    Herz-lichst Elisabeth

  6. Luiza schreibt:

    …zu spät…

  7. the rufus schreibt:

    Für französisch muss immer ein bisschen Zeit Luiza sein. Aber mehr sage ich nicht, sonst kommt Elisabeth nicht mehr aus dem „unschuldigen“ Lachen oder ich noch mehr …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s