Völliges Unverständnis

Habe eben versucht den Text des Chorals auf einer unserer neuen CDs herauszufinden, damit ich den entsprechenden Titel auf das Cover schreiben von. Es war eine Katastrophe – nur verschwommen, nichts zu erkennen. Beinahe nichts.

Doch dann plötzlich ein kleiner Lichtblick – „nisi sunt oculi“ oder so ähnlich. Da musste wieder unsere Freundin Googletta herhalten und siehe da – etwas Ähnliches kam zum Vorschein: „Visi sunt oculis insipientium“. Und plötzlich fügte sich eines zum anderen … Ja Ja Ja. YATA.

Justorum animae
in manu Dei sunt,
et non tanget
illos tormentum malitiae.

Visi sunt oculis insipientium mori,
illi autem sunt in pace.

Öhm, was es heißt? da müßt ihr einen Lateiner fragen :mrgreen:

Dieser Beitrag wurde unter CD, Gesang, Latein, Problem, Text, YATA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s