Klein, aber fein

War einiges zu tun heute. Und damit ich es nicht vergesse, mache ich mir so meine Notizen. Manchmal im Computer, manchmal auf einem Blatt Papier und manchmal auf einem kleinen Zettel, falls nichts anderes verfügbar ist. Und wenn er dann gar klein ausfällt der Zettel, dann muss ich halt etwas kleiner schreiben. Weniger wird Jedenfalls nicht auf den Zettel geschrieben – die arbeiten müssen ja erledigt werden. So, nun sind die wichtigsten Notizen bis Weihnachten auch erfasst … 😀

Rufus' Notizen

So, und die ersten Punkte könnte ich eigentlich auch schon wieder durchstreichen.

Dieser Beitrag wurde unter CD, CD-Cover, einkaufen, Geschenk veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Klein, aber fein

  1. lamiacucina schreibt:

    was macht denn rufus mit einer Knoblauchreibe ? Weihnachtsgeschenk ? Nein, wohl eher das Parfum oder der Bügel-Gutschein. Unglaublich, was da alles gemalt, gemacht, geschickt und bestellt wird. Wegggeworfene Notizzzettel interessieren mich. Dafür bücke ich mich, wenn ich einen auf der Strasse liegen sehe. Da steht ein ganzes Leben drauf.

  2. kalesco schreibt:

    wieso haben manchen Punkte ein + und andere ein – ?

    Und was heißt das bei Spiel? (mich als Spielkind interessiert das natürlich sehr)

  3. entegutallesgut schreibt:

    Besonders kreativ ist die krumme Mittellinie. Die Liste war im Kopf länger. Was ist denn bitte ein Bügelgutschein? Ist es der Gutschein für einen Kleiderbügel oder tatsächlich mit Bügeleisen und Halbjahresbedarf Hemden?

  4. entegutallesgut schreibt:

    @kalesco: Ich entziffere „Im Namen der Rose“. Und die plus und minus deute ich so, das eine macht er gerne und das andere ungern. Falls sFrauli die Liste entdecken sollte, hat er sicherheitshalber die ungeliebten Dinge mit plus bezeichnet und jene, die schnell von der Hand gehen und eigentlich seine Leidenschaft darstellen mti minus.

    Taschenbeamer klingt auch interessant, ist das das Nachfolgeprodukt von den blauen Zuckerln?

  5. the rufus schreibt:

    Sollte ich wohl öfters etwas fallen lassen lamiacucina, was? was man wohl mit einer Knoblauchreibe macht? ich vermute, Knoblauch reiben …

    Neugieriges Kindchen kalescoentegutallesgut ist da einigem auf der Spur. Nicht krumm, sondern kreativ … so einfach hat sFrauli das auch wieder nicht – würde ich ja nie wagen, hier solche Geheimnisse so breit zu walzen. Wegen der blauen Zuckerl – ich bleibe natürlich bei diesen.

  6. kalesco schreibt:

    @Taschenbeamer und blaue Zuckerl: leuchtet er dann?!

  7. the rufus schreibt:

    Probier es aus. 😉

  8. Pingback: Nicht kleiner, aber feiner « rufus still thinks about his title …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s