Krapfen

Was tun, wenn einen ein Anfall von Kreativität mitzureißen versucht?

  • einfach treiben lassen und andere damit verärgern?
  • einfach unterdrücken – Stoppel drauf und zu?
  • in ein finsteres Winkerl verziehen, kreativ sein und dann alles weghauen?

Ich weiß es nicht, aber für die falsche Entscheidung bin ich anscheinend in dem Fall immer wieder zu haben … ich Krapfen, ich.

Krapfen von www.s44.at

Dieser Beitrag wurde unter Entscheidung, Entschuldigung, falsch, Frage, Kreativität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Krapfen

  1. Elisabeth schreibt:

    Oh, ich LIEBE Krapfen – du lieber Krapfen, du! 😉
    Lass deiner Kreativität freien Lauf – am besten kommt sie hier im Blog in die Gänge 😉 Auch anderswo – der Ärger ist dir jedoch gewiss. Nur – willst du verkümmern? Ein Krapfen muss vorher ordentlich (auf-)gehen, damit er schwimmen kann!
    Liebste Sonnengrüße von Elisabeth

  2. kalesco schreibt:

    *g* ich mag Krapfen!

  3. the rufus schreibt:

    Meine Güte, wenn ich das von Euch gewusst hätte, wäre ich nicht als Streichholz, sondern als Krapfen gegangen 😉

  4. Elisabeth schreibt:

    Oh ja! *lach* Aber dann wärst du nun vernascht… 😉

  5. kalesco schreibt:

    Ja, wär doch auch schad, irgendwie. 😉

  6. the rufus schreibt:

    Ihr seid aber schnell beim Vernaschen, irgendwie – muss mich wohl vorsehen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s