Top secret

Top SecretWir machen eine Umfrage zu den Rundfunkgewohnheiten der Österreicher und brauchen die Person im Haushalt, die als letztes Geburtstag gehabt hat …„. Das musste ich gestern hören. Nun, wissend, dass es anders ist, habe ich gesagt, dass die zutreffende Person nicht zuhause ist und auf die Frage, wann denn ein Gespräch möglich wäre, angekündigt, dass es heute möglich sein sollte. Vermutlich war dieses Manöver ja nur dafür da, dass es hier mehr Stoff gibt – das arme Callgirl am anderen Ende der Leitung :mrgreen: .

Da ich ja später aufgetaucht bin, durfte sFrauli für mich abheben. Sie hat dann nicht verstanden, dass ich gestern nicht mitgemacht habe. Dabei wollte ich ihr das gestern noch gleich sagen nach dem ersten Anruf, habe es aber ruckizucki gleich wieder verdrängt gehabt.

Nun, heute hat mir das Callgirl zunächst alles nochmals genau erklärt, wie eben eingangs bereits erwähnt. Und dann ging es auch schon los – kurz hat sie noch gesagt, dass es werden wird. Naja, wir werden schon sehen.

Callgirl: (fragt nach diversen Radiosendern und ob ich die in letzter Zeit gehört habe)
Ich: (gab bereitwillig Auskunft, nona, sonst hätte ich ja gleich absagen können)

Callgirl: (fragt weiter nach meinem Tagesablauf und wann ich in dieser Zeit welche Sender gehört habe)
Ich: (gab natürlich auch hier Auskunft)

Callgirl: (wollte noch wissen, was ich an unterschiedlichsten Gegenständen in und rund um’s Haus so habe oder mir in den nächsten 1-2 Jahren zulegen wolle bzw. überhaupt, wie ich denn wohne – diese und auch alle Fragen zuvor und auch die weiteren waren Ja/Nein-Fragen)
Ich: (antwortete wahrheitsgemäß, aber meine Telefonnummer hat sie nicht bekommen – hat sie eh, denke ich)

Callgirl: (will natürlich auch wissen, ob wie und wie viel ich das Internet verwende, welche Ausbildung ich habe, welchen Job etc.)
Ich: (habe natürlich auch hier kein Problem, das Alles zu beantworten)
 Callgirl: Wie alt sind Sie?
Ich: (drücke etwas herum)
Callgirl: Bei Männern ist ja das kein Problem.
Ich: (nenne mein Alter)
Callgirl: Das ist ja überhaupt kein Alter.

Callgirl: Da Sie doch oft ein Nein haben, ist es für Sie vielleicht leichter, wenn ich die Fragen vorlese und sie nur jene mit Ja beantworten. Machen wir das so?
Ich: Ja.

(der Dialog setzte sich noch ein Weilchen fort und immer wieder erwähnt das Callgirl, dass sie schon noch ihre Ja’s bekommen wird; sie hat dann aber doch recht wenige bekommen und tat mir fast leid, aber das Gespräch war zumindest sehr angenehm)

Callgirl: Wollen sie in Zukunft auch an anderen Befragungen z.B. über Internet teilnehmen?
Ich: Ja, warum nicht.
Callgirl: Dann brauche ich noch Ihren Namen und Adresse.
Ich: Das möchte ich eigentlich nicht.
Callgirl: Oder zumindest ihre Email-Adresse, damit ich Ihnen den Zugangscode senden kann.
Ich: Hm, eigentlich …
Callgirl: Sie können sich aber auch direkt auf der Seite anmelden.
Ich: Ach, das kann ich mir ja mal ansehen.

Callgirl: (wollte dann noch wissen, was ich denn für einen Anbieter für mein Mobiltelefon habe)
Ich: (zuerst dachte ich ja welchen Internetanbieter, aber ich hatte schon richtig gehört – es ging um’s Handy) Ich habe kein Mobiltelefon.
Callgirl: Was?
Ich: Ich habe kein Handy – sie haben schon richtig gehört.
Callgirl: Das gibt es nicht – mein Chef sträubt sich auch seit Jahren dagegen. (wie? ein Chef/Angestellter in einem  Callcenter hat kein Mobiltelefon? – das finde ich jetzt aber cool)
Ich: Da brauchen sie jetzt nicht so entsetzt zu sein.
Callgirl: Nein, nein bin ich auch nicht. Das finde ich jetzt einfach cool. (soul mate, oder was?)
Ich: Na, und wo sie jetzt ja so oft ein Nein bekommen haben.
Callgirl: Überhaupt nicht, das Gespräch wiegt alles wieder auf. Wissen Sie, ich telefoniere heute bereits seit Stunden, aber dieses Gespräch war so angenehm – überhaupt das Netteste seit einigen Wochen. Danke.

Wir haben das angenehme Gespräch noch angenehm ausklingen lassen.

Habe ich oben was von kurz erwähnt? – 17 Minuten. Ist doch noch kurz, oder? Und wenn ich dann auch noch jemandem einen schönen Abend oder vielleicht auch nur eine schöne Viertelstunde beschert habe … das ist doch schön.

Dieser Beitrag wurde unter Dialog, Radio, Umfrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Top secret

  1. lamiacucina schreibt:

    Du solltest Deine Telefonnummer in den Blog stellen. Nennt man das nicht Altruismus ?

  2. kalesco schreibt:

    jaaaa, schön/nett hast du das gemacht. und ich unterstütze den vorschlag vom koch:
    könntest ja dein eigenes callcenter aufmachen –> kummernummer oder so. rat auf draht auch gleich noch. office support. kleine ständchen am telefon anbieten.
    Hach, die Möglichkeiten sind endlos! 🙂

  3. Elisabeth schreibt:

    *lach* Kann ich dich auch mal anrufen? Das mit dem Callcenter oder der Kummernummer ist eine nette Idee von kalesco! 😉

  4. Luiza schreibt:

    …geile Sache. Ich freue mich immer über sowas. Und am schönsten ist, wenn sie meinen, sie haben Dich um den Finger gewickelt und Du sagst, zu was auch immer: „nöööööööööööööööööööö“

    Aber da Du ja sehr freundlich warst und die Dame sich gefreut hat: warst Du freundlich weil Du freundlich warst, oder weil Du nicht wolltest dass sie auflegt? Hmmm?

    Wie auch immer: ich mache jetzt Feierabend und bin am Montag wieder online. Schon das 3. WOchenende ohne Internet:-( Vielleicht klappts ja nächste Woche…

    Viele Grüsse und schönes Wochenende!

  5. the rufus schreibt:

    Stimmt, sie wollte nicht, dass ich auflege. Nach meiner Nummer hat sie natürlich nicht gefragt – die hat sie ohnehin. 😆

    Du klingst ja schon richtig nach Entzug – das probiere ich jetzt dann auch einmal einen Monat oder so …

  6. Elisabeth schreibt:

    Deine Girls sind bestimmt spitze!!! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s