Belangloses

Habe heute in der Tram wen belauscht, eher gebrochenes Deutsch aber man konnte mitbekommen, dass er gerade jemandem Nachhilfestunden anbot – vielleicht eine Fremdsprache – und zu einem vernünftigen Preis: 35 € wenn man ihn aufsucht sonst, wenn er kommt eben 50 €. Der muss gut sein – sollte er das 20 Stunden in der Woche machen, sind das 4.000 bar auf die Kralle im Monat … ich werde mich auch auf dieses Consultinggeschäft einlassen …

Zuhause, habe ich es dann auf Anhieb geschafft, auf einem voll geräumten Schreibtisch ein klitzekleines Zettelchen unter hunderten aufzupicken – eine Rechnung für einen Pyjama – oha, ein Geschenk für mich … ups, das ist Murphy, peinlich – nun sFrauli hat mir gleich angeboten, ihn sofort anzusehen und weil ja noch Zeit bis dahin ist, kann ja auch noch was anderes gesucht werden.

So mittlerweile ist es 23:27 und ich kriege gerade die 2. Pizza, die erste war vor einer Stunde …

Dieser Beitrag wurde unter beobachten, Geschenk veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s