Doppelleben

In letzter Zeit muss ich schon beinahe ein schlechtes Gewissen haben. Wie soll ich’s sagen? sFrauli weiß nicht genau darüber Bescheid – ist aber wahrscheinlich besser so. Was war also passiert?

Nun, ich ziehe immer wieder los mit anderen Frauen – mal mit der einen dann mit der anderen … und was dabei heraus kommt? Ich ess‘

  • zu Mittag ein Pariser und dann zuhause eine zünftige Jause
  • zu Mittag ein Grillkotelette (besser gesagt zwei) und dann zuhause ein „kleiner“ Haufen Faschierter Laberln
  • zu Mittag ein Wiener und dann zuhause eine Grillparty
  • und die Liste läßt sich fortsetzen …

Ach ja, zu Mittag ist natürlich auch immer eine gesunde Beilage dabei und so eine Grillparty enthält 3 Stück Mini Berner Würstel, 4 Stück Rostbratwürstel, 1 Stück Bratwurstschnecke, 3 Stück Mini Käsekrainer (mit Emmentaler Käse) – alles sehr gut, aber … mich wundert ja nicht, wenn ich in letzter Zeit etwas träge bin.

Dieser Beitrag wurde unter Askese, Essen, Frauen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Doppelleben

  1. lamiacucina schreibt:

    Doppelleben können kulinarisch ganz anstrengend sein.

  2. marianne schreibt:

    wirklich, Rufus ???
    ich denk du bist treu
    sfrauli wär traurig

  3. marianne schreibt:

    und dick wirst du auch bei dem vielen Jausen

  4. Elisabeth schreibt:

    Sehr spannend diese kulinarischen Eskapaden! 😉 Und beinah multikulti… 😉

  5. sfrauli schreibt:

    Naja, jetzt weiß ichs ja!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s