Das große Fiasko

Von der geplanten Schnitzeljagd habe ich berichtet und gefragt wurde ich, wie es ankam und dann kam es, wie es kommen musste. 😆

Begonnen hätte die Schnitzeljagd eigentlich mit einer DVD von meinem Konzert vor ein paar Wochen und darauf aufgeklebt den ersten Hinweis.

So einfach war’s aber nicht, den sFrauli hatte den einen der Hinweise bereits in der Nacht entdeckt – ziemliche Albträume bei unserem Alien waren Schuld daran. Sie hatte aber nichts damit anfangen können in der Nacht – ich hätte auch nicht weiter nachgedacht an ihrer Stelle.

Die DVD hat sie also in der Früh vorerst nicht gefunden, dafür aber das in einem anderen Zimmer. Da ich hinten was drauf geschrieben hatte und sie das Karterl nicht umgedreht hatte und daher das Bild vorerst nicht gesehen hatte, dachte sie, dass sie in anderen Zimmern zu suchen hat. Und so wurden gleich 4 Kärtchen vernichtet.

Dann hat zur Sicherheit unser Viali ein Karterl zufällig am Klo entdeckt und weiter auch gleich versteckt. Dadurch war dann die Reihenfolge auch schon ziemlich zerstört. Naja, kann man nichts machen. Ab diesem Zeitpunkt haben sie jedenfalls gemeinsam gesucht. Und beim siebenten oder achten Karterl war es dann doch soweit, dass die Spielidee durchschaut war – allein es waren bereits zu viele Lücken. Irgendwie haben sie es aber doch geschafft alle Karterln aufzutreiben – gut, wir haben ja auch kein Riesenschloss.

Der Hinweis auf die Fernbedienung war jedoch nicht zu verstehen, da dort außer der eben neuen, aber nicht ersichtlichen weil ja identischen Fernbedienung.

Das Spielchen als solches ist jedenfalls gut angekommen und ich wurde daher sogleich angerufen. Und sFrauli war auch gar nicht außer Atem – vielleicht hätte ich die Karterln doch noch etwas „geschickter“ anordnen sollen. Die neue Fernbedienung war jedenfalls noch nicht aufgedeckt. Ich habe einen Tipp gegeben – genutzt hat es Nichts.

Die DVD haben meine Damen übrigens schon vor ein paar Tagen gefunden – auch das wurde mir am Telefon verkündet. sFrauli war dann etwas „böse“ auf den auskunftswilligen Viali, aber so sind Kinder halt.

Nun am Abend gab’s dann nochmals Danke in all seinen Facetten, nur das Rätsel mit der Fernbedienung wollte sich nciht so recht auflösen, ich musste da sFrauli schon ziemlich manipulieren, bis sie endlich soweit war, das Rätsel aufzulösen …

Dieser Beitrag wurde unter Frauen, Geschenk, Rätsel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Das große Fiasko

  1. lamiacucina schreibt:

    hättest als vorletzte Station die alte, absichtlich total demolierte Fernbedienung hinlegen sollen. Das wäre eine verständliche Steigerung gewesen.

  2. kalesco schreibt:

    OOooooccchhhh!

  3. kalesco schreibt:

    Die Vorteile die Welt durch die Augen eines Bloggers zu sehen:
    „Oh, scheiße gelaufen. Na gut, hab ich wenigstens was zu schreiben“

    😀

    He, da ist ein alter Smiley, hab ich was übersehen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s