9/11

Gestern gab’s eine kleine Überraschung für mich – statt nach Hause schleppen und irgendein Jauserl einzunehmen, kam der Vorschlag Treffen in der City und rauf ins aiola upstairs. Dass ich dort eine Kochschule kennenlernen würde, hatte ich nicht gedacht, aber ich brauche das als Wissender/Könnender ja nicht mehr. 😉

Ausgemacht war der Treffpunkt Paulustor. Ab diesem Wort habe ich für das geografische gleich abgeschaltet – klar weiß eh alles. Doch dann kam noch der Drüberstreuer „dort, wo wir letzens runter gegangen sind“ und eine praktische, aber völlig anders geartete Information – „geh zum Friebe und suche Dir eine CD aus“. Das alles ist dann schnell rein durch’s Ohr teilweise raus beim anderen und ein bisschen ins Unterbewusstsein, vermute ich.

Später musste ich das dann umsetzen. Klapperte ich also den Friebe ab – gefunden habe ich Nichts – dann gleich zum Paulustor. Dort wartete ich einige Zeit und da sFrauli nicht kam, erinnerte ich mich an den Drüberstreuer und machte mich auf zum Schloßbergplatz. Unterwegs kam es mir schon etwas eigenartig vor, aber da muss ich durch, dachte ich. Hatte ich doch richtig gehört – nur zur Absicherung gab’s am Hauptplatz einen Kontrollanruf auf unser Auto- und Unterwegs-Handy in der Hoffnung, dass sFrauli dieses mit hat und eingeschaltet hat. Tatsächlich – ich hatte Glück – und sie meldete sich vom Paulustor. Ich also wieder rauf und nun konnten wir uns auch endlich auf den Schloßberg quälen.

Das Essen war dann ganz ausgezeichnet – der Kellner ebenfalls sehr zuvorkommend und höflich, bis …………… ja, bis zu einer etwas eigenartigen Handlung. Er hatte gerade einen Sekt an einen der Nachbartische gebracht, zwei Biere waren noch auf seinem Tablett – da wollte noch jemand ein Getränk bestellen. War auch kein Problem, nur das Notieren auf dem elektronische Notizblock war schwierig dachte ich mir. Dann konnte er noch ein Bier an einem anderen Tisch loswerden, um sich danach wieder einmal uns zu widmen. Abservieren der Nachspeisenteller war angesagt – inklusive einer Wespe auf meinem Teller. Was hat der gute Mann gemacht? vom anderen Teller die Gabel heruntergenommen und mit etwas Schwung – Zack. Ein folgenschwerer Schlag für die Wespe, aber nicht irgendwo, sondern direkt vor unserem Tisch. War’s damit schon erledigt? nein, die Wespe wurde auch noch langsam und „genüsslich“ zerquetscht. Wo anders? nein, direkt vor unserem Tisch – für uns also erste Reihe fußfrei.

Naja, wir hatten somit unsere Unterhaltung und auf dem Hinuntermarsch zurück zum Auto hatten wir noch eine Unterhaltung über die die historischen Tore von Graz und waren zurück versetzt in unsere Volksschulzeit, in der man das ja lernt. Die anderen Informationen zu Graz, die man in dieser Zeit auf unterhaltsame Weise in sich aufsaugt (Anzahl der Bezirke, Brücken und Kirchen und natürlich deren Namen), sind hier sicher enthalten. Nur auf die Anzahl der Tore konnten wir uns nicht ganz einigen – sFrauli meinte 9, ich war mir fast sicher 11.

Schauen wir mal war also für zuhause aufgeschoben – die Lösung war aber zu finden – leider ohne Grafik:

  1. äüßeres Paulustor
  2. inneres Paulustor
  3. äußeres Sacktor
  4. mittlere Sacktor
  5. inneres Sacktor
  6. Burgtor
  7. Eisernes Tor
  8. Franzenstor
  9. äußeres Murtor
  10. inneres Murtor
  11. Neutor

Naja, die vielen inneren und äußeren Tore … das kann man sich ja nicht alles merken. :mrgreen:


Und noch was lernte ich beim Googeln – das höchste Haus in Graz hat 25 Stockwerke, anstatt, wie ich bislang immer dachte nur 14.

Dieser Beitrag wurde unter Erinnerung, Essen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 9/11

  1. lamiacucina schreibt:

    ist mir in einem Sternerestaurant in D auch schon passiert. Der (junge) Kellner holte (zum Entsetzen des chefs de rang) sich mit dem kleinen Finger ! eine Fliege aus dem Weinglas.

  2. the rufus schreibt:

    Ja in D – das würde mich nicht weiter stören, aber hier …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s