Antizyklisch

Meine flotteste Biene vermutete neulich, dass ich ein Womanizer bin. Nun, das kann ich ganz und gar nicht bestätigen und auch sFrauli weiß davon eigentlich überhaupt Nichts. Jetzt könnte ich natürlich Frauen ohne Zahl hier aufmarschieren lassen, die das bestätigen, aber das wird wohl nicht so recht. Dabei klingt das hier nur manchmal so, wahrscheinlich der ungelebte Traum vieler Männer. Naja, so sind wir halt.

Stattdessen gibt es hier – in üblicher Weihnachtsmanier ganz antizyklisch – das Lied eines echten Womanizers … dieses Mal eben für maja.

Worum geht’s? Escamillo, der Frauenheld aus George Bizets Carmen betritt die Bühne bzw. die Bar und wird von den Frauen umschwärmt.

Den Text konnte ich übrigens auftreiben – ok ok, ich kann ihn auswendig:

Votre toast aus Carmen
(von George Bizet)

Votre toast, je peux vous le rendre,
Senor, senors car avec les soldats
Oui, les Toreros, peuvent s’entendre;
Pour plaisirs,
Ils ont les combats!
Le cirque est plein,
c’est jour de fete!
Le cirque est plein du haut en bas;
Les spectateurs, perdant la tete,
Les spectateurs s’interpellent a grand fracas!
Apostrophes, cris et tapage
Pousses jusques a la fureur!
Car c’est la fete du courage!
C’est la fete des gens de cor
Allons! en garde! Allons! ah!
Toreador, en garde! Toreador, Toreador!
Et songe bien, oui, songe en combattant
Qu’un oeil noir te regarde,
Et que l’amour t’attend,
Toreador, L’amour t’attend!

Tout d’un coup, on fait silence…
Ah! que se passe-t-il?
Plus de cris, c’est l’instant!
le taureau s’elance
En bondissant hors du Toril!
Il s’elance! Il entre,
Il frappe! un cheval roule,
Entrainant un Picador,
Ah! bravo! Toro! Hurle la foule!
Le taureau va, il vient,
il vient et frappe encore!
En secouant ses banderilles,
Plein de fureur, il court!
Le cirque est plein de sang!
On se sauve, on franchit les grilles!
C’et ton tour maintenant! allons!
En garde! allons! Ah!
Toreador, en garde! Toreador, Toreador! … L’amour t’attend!

Aber die deutsche Übersetzung musste ich auch erst suchen. Ich weiß aber nicht mehr genau, woher ich sie denn hatte – jedenfalls war in meinem Textheft an dem Abend folgende Übersetzung zu lesen:

Euren Toast kann ich wohl erwidern,
mit Euch, ihr Herrn, sind wir ja nah verwandt,
und der Torero reicht seinen Brüdern,
eilt er wie sie zum Kampf, die fröhliche Hand.
Sahet ihr wohl schon am heilgen Feste
den weiten Zirkus von Menschen voll?
Bis hoch hinauf sitzen die Gäste,
lärmen und schrein, ein Getöse ist es wie toll.
Mancher zittert, und mancher schweiget,
mancher blickt hinab mit wilder Wut,
’s ist der Tag, wo sich der Tapfre zeiget,
und erprobt den wahren Mut.
Drum rasch voran, mit Mut voran! Ach! –
Auf in den Kampf, Torero!
Stolz in der Brust, siegesbewusst,
wenn auch Gefahren dräun,
sei wohl bedacht, dass ein Aug dich bewacht
und süsse Liebe lacht.
Sei wohl bedacht, dass süsse Lieb‘ dir lacht.

Plötzlich wie im Zauberkreise
ein bang Entsetzen sich in den Zügen malt,
’s herrscht Totenstille rings in dem Kreise,
durch den Zwinger bricht
heraus der Stier mit Allgewalt.
Er stürzt vor, treibt in die Enge
ein stolzes Ross, es fällt, es begräbt den Picador.
„Ah, bravo, Toro!“, heulet die Menge.
Wütend rennt der Stier im Kreis umher,
Kopf hoch empor.
Die wuchtigen Hörner, wild er senket,
es fliesset rings das Blut, er brüllet fürchterlich.
Alles flieht, an den Pforten rüttelt –
da tret auf den Kampfplatz ich
mit Mut voran, mit Mut voran!
Ach! Auf in den Kampf, Torero!
Stolz in der Brust, usw.

Dieser Beitrag wurde unter "Video", Übersetzung, Gesang, Konzert, Text, Weihnachten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Antizyklisch

  1. lamiacucina schreibt:

    mein Kompliment. Und dann noch mutig auf französisch gesungen, das war immer mein Albtraum. Auf italienisch klingts einfach runder.

    • the rufus schreibt:

      Danke. Außer „Cantique de Noel“ der einzige Text, der mir französisch entrinnen kann, obwohl ich mich gerade eben erst ein bisschen an „Scintille Diamant“ probiert habe …

      Den italienische Text habe ich nur von der Blumenarie – der Toreador ist mir noch nie untergekommen … ist wohl sehr selten.

  2. entegutallesgut schreibt:

    Du schaust so böse beim Singen …
    Sonst klingt es sehr toll. Ich schau halt weg dabei und höre nur zu.

    Französisch oder Italienisch, im Trachtenjanker gewomanized.

    • the rufus schreibt:

      Immer oder nur bei diesem Stück? naja, bei den nächsten wird es besser … ist das Drohung genug? 😉

      Warte nur, es wird nach deutsch, italienisch, englisch und französisch noch in einer weiteren Sprache gewomanized – mal sehen, was lamiacucina dazu sagen wird … 😉

      Schönes Wort übrigens, das Du da kreiert hast … gewomanized. Klingt sehr positiv :mrgreen:

  3. the rufus schreibt:

    Als spezieller Service kommen hier die anderen Videos (bislang) nach, damit Du selbst entscheiden kannst.

    Aber böse ist natürlich schlecht – der Escamillo ist nicht böse sondern Macho … da muss ich wohl noch daran arbeiten.

    Cross over vs. lyrisch ist eigentlich eher keine Klassifikation. Außerhalb der klassischen Musik bin ich aber (noch) nicht sehr viel unterwegs … da waren bislang das Musical (Der Schöne und das Biest), I’m sailing und noch eine andere moderne Nummer bei einem Begräbnis und 2 Elvis Nummern (I can’t help falling in Love bei Hochzeiten und Only you bei einem Karaoke im letzten Urlaub) die einzigen „Ausrutscher“ … 😀

  4. vivi schreibt:

    Wow! Schön!

    Lyrischer Bariton?! Hab gerade

    • the rufus schreibt:

      Danke, danke, danke.

      Gut, dass das noch nicht das Beste war, das ich an dem Abend bieten konnte … bin schon gespannt, ob Du Dich dann auch steigern kannst.

      Lyrischer Bariton wird wohl nichts bei mir – Heldenbariton würde wohl gut passen …

  5. vivi schreibt:

    Uppps?! Was war da? Da war das Kommentar weg….. 😆

    Ich wollte sagen, hab gerade mal nachgesehen, gibt es tatsächlich….. man lernt nie aus.

    Klassische Stimmen in der Popmusik fand ich bisher immer eher bemüht, passt einfach nicht, muss ja aber auch nicht, Popsänger können schließlich auch keine Opern ;).

    • the rufus schreibt:

      So komme ich auch zu Klicks und Kommentaren 😆 Ich glaube, ich habe schon mal eine kleine Abhandlung zu den Baritonen gemacht – kannst ja suchen und viel viel viel viel klicken …

      Also mein Elvis wurde von Personal und Gästen in dem Hotel, in dem es das Karaoke gab sehr gut aufgenommen, aber ich gebe zu, es fällt mir nicht leicht. Sogar „Maria“ aus der West Side Story hat für mich ziemliche Tücken und wie ich neulich draufkam „O sole mio“ … das soll doch klingen wie der kleine Italiener von der Straße und nicht wie Wotan aus dem Ring der Nibelungen :mrgreen:

  6. Bonafilia schreibt:

    uih…..Womanizer!….und dann noch auf Französisch!

    ich liege dir zu Füßen!

    Hut ab! 😀

  7. Marianne schreibt:

    ein neues Video ??? DAS kenne ich noch nicht
    ich hör mir das gleich mal an
    marianne

  8. Marianne schreibt:

    also ich habs mir angehört und ich finde du hast wunderbar gesungen
    besser gehts kaum
    wer sagt du schaust böse ??? finde ich nicht.
    ich nehms mit auf meine seite. darf ich ???

  9. Luiza schreibt:

    Die Biene kann sich glücklich schätzen, es ist eine Ehre:-)
    Habe es jetzt 2 Mal angeschaut und mir fällt auf: Du hast eine verblüffende Ähnlichkeit mit meinem alten Chef. Hast Du Verwandschaft run um Den Haag? Oder einen verlorenen Bruder?

  10. the rufus schreibt:

    Danke – Du hast ja Dein Privatkonzert schon gehabt 🙂

    Weder noch – gibt’s bei dem eine Firma zu übernehmen? 😉

  11. the rufus schreibt:

    Auch beantwortet – Du bist echt ein Schatz … danke.

  12. FerminaDaza schreibt:

    lieber suchender, nein, das donautheater steht weder in österreich noch heißt es wirklich so. gemeint ist das ulmer theater – erwähnter freiherr von wertenegg dagegen ist tatsächlich österreicher und war langezeit mein angebeteter lieblingssänger am ulmer theater (opernhaus wäre zuviel gesagt *g*)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s