Qualpoetik

Knüppeldick bekommt man es ab, wenn man zu spät dran ist, so wie ich dieses Mal. Dann pappen sie dich auf ein Werbeplakat und dann heißt es leiden unter der Qualpoetik, die sie unter deinem Namen hinaus posaunen …

Dieser Beitrag wurde unter Bier, Fund, Poesie?, Qual veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Qualpoetik

  1. Bonafilia schreibt:

    Knackige Lederhosen und das auf dem Weihnachtsmarkt….aber Rufus ich bin mir sicher dir gefällt diese Aufmerksamkeit!
    Prost…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s