Nach einem erfüllte Sängerleben

[picapp align=“left“ wrap=“false“ link=“term=flea&iid=7240367″ src=“9/6/a/3/The_Flea_Engraving_99ec.jpg?adImageId=12782983&imageId=7240367″ width=“117″ height=“91″ /]Fit in den Frühling werde ich wohl machen, wenn ich mit dem Singen abgeschlossen habe und irgendwie scheint das bereits sehr nahe. Der gestrige Erfolg war wohl nur ein weiterer Schritt in diese Richtung.

Wie war’s gelaufen: man hat mich im Programm zum Abend als Tenor angekündigt und so durfte ich auftreten. Lasse ich mir so natürlich nicht gefallen. Deswegen habe ich vor Beginn meines Programms erstmal eine Änderung zum Programm angekündigt. Nun ja Änderung ist das ja eigentlich keine – eine solche war kurz zuvor angekündigt worden weil eine andere Sängerin ausgefallen ist. Als ich also von wegen Änderung loslegte, war es auch gleich plötzlich still im Saal. Gut so, ich mag es, wenn mir alle gespannt zuhören. Ich hatte also somit den gesamten Saal in meiner Hand – eigentlich ein Wunder bei Dutzenden von kleinen Kindern, die nun mal unruhig sind.

Lag aber wohl auch am Stück – das Flohlied von Modest Mussorgksy in russischer Sprache. Damit die Leutchen ungefähr wissen würden, was es denn sein könnte, hatte ich wieder einmal einen „berüchtigten“ Vierzeiler in Vorbereitung und das war ja auch ein kleiner Kontrast zu den Gesangsdarbietungen zuvor. Kontrast war auch wohl, das eine einzige Stimme den durchaus nicht kleinen Saal doch sehr satt ausfüllte. Und da die Kinderchen vorne nun schon mal dabei waren, mächtig Wirbel zu machen – nicht negativ – und auch sehr amüsiert über die Darbietung waren, gab’s für sie ein Bonmot – wurden sie doch direkt in meine Erzählung eingebunden.

Das zweite Stück war dann dieser italienische Hadern – O sole mio – er will mir (zumindest meiner Meinung nach) nicht so recht gelingen, aber die Tumulte danach waren enorm. Etwas ärmer war da schon die Sängerin nach mir – begannen doch die Zuhörer abzuwandern. Naja, sie hatte wohl nicht so effektvolle Stücke …

[picapp align=“center“ wrap=“false“ link=“term=sixpack&iid=256705″ src=“0253/8d63f819-02cc-4d4c-8f11-6068d0cf6056.jpg?adImageId=12765229&imageId=256705″ width=“339″ height=“480″ /]

Dieser Beitrag wurde unter Erfolg, Gesang, Konzert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Nach einem erfüllte Sängerleben

  1. Luiza schreibt:

    BRAVO! BRAVO! BRAVISSSSSIMMMO!

    Wenn Du in der kölner Oper mal bist…

  2. lamiacucina schreibt:

    Die Höhepunkte der Darbietungen nimmt man doch sonst zum Schluss ! Gegen destruktives Zuhören soll also das Anspannen aller Muskeln helfen ? Werd ich auch mal in den Fitnessclub müssen.

  3. lamiacucina schreibt:

    übrigens: das neue theme ist ganz hübsch, teilweise etwas rosa und die orcs fehlen mir immer noch, aber es darf bleiben.

  4. saarmaja schreibt:

    das THEME ist sehr schön, Rufus
    gut leserlich
    das rosa stört nicht. warum auch.

    dann hast du mal wieder erfolgreich gesungen ???

  5. Bonafilia schreibt:

    …was soll das Bild? 😕
    …und wo bitte schön ist die Tonaufnahme?
    ….
    😀 Herzlichen Glückwunsch zum ERfolg!

  6. the rufus schreibt:

    Nicht zufrieden mit meinem Sixpack – tja, ich arbeite daran … vielleicht sollte ich eine entschlackende Pilgerreise machen 😆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s