Wieder einmal Schwein gehabt

Wieder einmal? sicher doch. Eigentlich wollte ich ja irgendwie „nur“ berichten, wie’s mir bei der Geschenküberreichung ergangen ist. Nun gut erzähle ich also irgendwie, wie das so war – ich muss aber etwas ausholen …

Begonnen hat alles eher schon zu Mittag. Zuerst sollten mal neue Schuhe gekauft werden – warum? naja, bei den anderen hat es schon etwas herein geregnet zumindest von unten. Die Dame im Geschäft wollte oder konnte aber nicht so recht. Ich hätte schon welche entdeckt, aber halt nicht meine Größe. Ihre Nachfrage in einer anderen Filiale war aber erfolglos (am nächsten Tag habe ich aber genau die erwählten und in genau meiner Größe in einer anderen Filiale entdeckt und gekauft – tja, Vernetzung wäre alles 😉 ).

Der nächste Gang war dann in eine Blumenhandlung – aber auch dort wollte man mir nicht so recht was verkaufen, dabei war mein Ansinnen so einfach: 3 mal 3 Rosen – in 3 Farben also. Erster Kommentar von der Blumenunfachfrau: wirklich schön sind nur Rosen mit der gleichen Farbe und außerdem sind die Blütenformen unterschiedlich. Ich fragte dann nach weißen für meinen Mix: nichts – die gibt es nur auf Vorbestellung für Hochzeiten und so. Nächstes Argument gegen meine Auswahl: da sind ja dann auch lange dabei – hm, ich dachte die kann man abschneiden. Als ich dann nicht locker ließ wollte mir die Tusnelda so weiße mit farbigen Rändern andrehen – brrrrr, für mich hatten die etwas von kaputt, was ich ihr sagte und ihr die Augen verdrehen ließe – naja, waren eh keine schönen Augerln sondern eher müde Glotzer. Ich setzte mich also durch und die Böse schaffte es, die 9 Rosen nicht schön durch zu mischen sondern farbige Inseln zu gestalten … klar so ist das natürlich nicht sehr ansehnlich. Bevor ich wirklich finalisieren und zahlen konnte noch ein letzter Versuch von ihr:

bunte Rosen kann man seiner Freundin schenken, aber nicht seiner Frau !!

Puh, wenn ich die Rosen meiner Freundin schenke, dann ist’s vorbei sagt sFrauli – ich kann es vor meinem geistigen Auge abspielen …

Somit war also der Blumeneinkauf erledigt und ich watschelte in Richtung Restaurant. Als ich dort in den Hof sah – wir haben bislang immer nur den Hof gesehen und irgendwann vor 1 oder 2 Jahren hat sFrauli angedeutet, dass wir dort doch mal hingehen könnten – war ich nicht mehr so überzeugt, dass meine Reservierung eine besonders glorreiche Idee gewesen sein muss. Ich also hinein – sehr klein, sehr leer, sehr dunkel und fast niemand drinnen und auch die die dort waren, haben mein Gefühl nicht besonders gehoben. Ich also die Blumen und das Geschenk abgegeben und die Regieanweisungen dazu erteilt, wie das alles herzurichten sei.

Dann nach Hause geeilt und was sehe ich? keiner da … das Auto aber schon. Ich also mal die Gegend abgesucht und dann bei der Nachbarin an gerufen. Prompt waren sie dort und ich auch ebenso prompt. Nach einem netten Plauscherl und etwas Wein sind wir zurück und wollten uns auf den Abend einstellen. Die Nachbargören wollten das aber gar nicht und so war in Kürze der Bär los in unserem Haus – zu meiner vollsten Freude 👿 .

Nachdem wir es dann schließlich doch geschafft hatten und auch die Girls erfolgreich abgegeben hatten, machten wir uns auf den Weg zum Restaurant, was mein Unruhegefühl mit jedem Schritt steigerte – man(n) weiß ja nie.

Vergessen habe ich inzwischen aber zu erzählen, dass sFrauli wissen wollte, wie fein sie sich kleiden darf. Ich hatte Alltagskleidung ausgeschlossen mit dem Hinweis, dass wir aber möglicherweise etwas overdressed sein werden … naja.

Aber zurück zum Restaurant: sFrauli hatte also die Miene etwas verzogen, als wir in den Hof eingebogen waren. Dieser Blick wurde noch etwas verstärkt, als wir in das Restaurant eindrangen und alles sehr sehr leer vorfanden. Die Tische warne zumindest mit Tischtüchern bekleidet und ein Tisch war – für das allgemeine Ambiente – doch recht festlich hergerichtet. Allein die Messer erweckten den Eindruck, dass wir in einem Steakhouse gelandet sein könnten … für mich nicht das Schlechteste, würde ich sagen. :mrgreen:

Wand und Interieur hatten dagegen etwas italienisches und der Blick in die Karte lehrte uns, dass die Auswahl nicht übertrieben groß war. Ein paar Vorspeisen bzw. kleine Gerichte, 1 (!) Suppe des Tages (keine weiteren Suppen) und eine Handvoll Hauptspeisen (2 Arten Schnitzel, 1 Kotelettgericht, 1 mal Fisch und noch etwas, das ich aber vergessen habe – gut, dass die Karte nicht so groß war). Dessert? hier doch nicht.

Schon kam auch der Kellner – etwas älter, aber sehr zuvorkommend den ganzen Abend über … super – wollte uns einen Aperitif bringen und erwähnte, dass es das Kotelett auch in einer anderen gab an diesem Abend. sFrauli also dies Art und eine Vorspeise gewählt – eine kleine, was sich als vorteilhaft erwies, weil sie doch sehr groß war.

Ich wollte wissen, was die Suppe des Tages ist – Leberknödelsuppe. Auf meine Frage, nach etwaigen anderen Suppen, gab es noch eine Fritattensuppe mit einer blitzartig in die Küche gerufenen Frage, ob denn noch Fritatten da sind. Ja, es gab sie und so landeten sie bei mir am Tisch – in der Suppe natürlich. Das Schweinskotelett ließ auch ich mir „aufdrängen“, aber in der Variante von der Karte.

Alles kam recht flott, sehr sauber angerichtet und geschmacklich, mjamijamijami …

Auch der Service war ausgezeichnet an diesem Abend und die wenigen anwesenden Leute bewirkten, dass die Luft und die Temperatur sehr angenehm waren. Somit war es bzgl. dieser Punkte ein sehr gelungener Abend. Es tröpfelten dann immer wieder ein paar Leute (ältere Herren) ein – der Kellner schien sie alle gekannt zu haben – naja ein Geheimtipp, den ich da sozusagen aufgetan hatte. 🙂

Und dann kam also noch das Geschenk: sFrauli hatte gleich eine Idee, dass es KEINE CD seien könne … während des Auspacken kam ihr dann aber doch, dass es eine CD sein müsse. Und dann war sie auch schon aus der Hülle und sFrauli auch außer sich … yippieh, hatte ich also doch das richtige gemacht.

Das fehlende Dessert auf der Speisekarte ist übrigens nicht sehr abgegangen, es wäre ohnehin nicht mehr möglich gewesen … so gönnten wir uns unterwegs noch ein Eis – auch sehr fein.

Die CD wurde dann übrigens zuhause nicht angerührt, auch nicht den ganzen nächsten Tag und Abend … ich dachte ich warte ab, was kommt – aber so recht gefiel mir das nicht, steckte doch so viel Arbeit drinnen. Anmerken lasse ich mir so etwas aber nicht (hoffe ich).

Am übernächsten Tag musste ich allerdings die Grillerei der Nachbarin vorzeitig verlassen – auf dem Weg zu einem Konzert, das zu singen war – und was passiert in den 10 bis 15 Minuten, während ich mich frisch machte und umzog für das Konzert? Hat doch glatt wer (wer wohl? 🙂 ) die CD geholt und bei der Nachbarin in den CD-Player gegeben und schon war mein Gesang meilenweit zu hören.

Später nach dem Konzert kam ich nach Hause – alles finster nur die Hifi-Anlage spielte … die CD. Das Kopfhörerkabel des Funkkopfhörers kam mir doch etwas eigenartig vor und plötzlich kommt sFrauli von der Terrasse herein – mitten in der Nacht mit Kopfhörern und einem guten Gläschen …

Heute durfte ich dann noch erfahren, dass mein Alien gestern noch die CD hören wollte und auch heute in der Früh nicht um das mickrige Fernsehprogramm bettelte, sondern eine CD hören wollte. Auf die Frage welche denn?

Na die Blumen-CD natürlich, wo der Papi singt …

Und die Nachbarin wusste ürbigens ebenso wie sFrauli, dass bunte Rosen viel schöner sind als einfärbige 😆

Dieser Beitrag wurde unter CD, Frauen, Geschenk, Restaurant, Schwein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Wieder einmal Schwein gehabt

  1. syntaxia schreibt:

    Na, da atme ich ja mit dir auf!!
    War ganz schön spannend! hast du fein gemacht!!
    Und lass dir nur nie etwas bezüglich Blumen einreden!
    Ich hätte ja auch weiße genommen, kenne auch das Problem, dass es die nicht immer gibt. Aber bei Vorbestellung habe ich schon die tollsten bekommen. 🙂

    ..grüßt dich syntaxia

  2. lamiacucina schreibt:

    oh, wie aufregend. Da war doch noch das Packerl mit den Ringen ? Habe ich da was verpasst ?

  3. the rufus schreibt:

    Tja, wie die meisten die CD – die hat jetzt sFrauli … 🙂

  4. Elisabeth schreibt:

    Echt spannend… bis zum letzten Wort… das wer wieder mal hatte!? 😉
    Das war doch sehr gelungen – da kommt es auf die Farbe der Rosen auch nicht mehr drauf an… 🙂

  5. GZi schreibt:

    Das hört sich nach einem wundervollen Abend an!

  6. aprikose schreibt:

    bunte Rosen kann man seiner Freundin schenken, aber nicht seiner Frau !! – Puh, wenn ich die Rosen meiner Freundin schenke, dann ist’s vorbei sagt sFrauli

    *lach*

    sehr schön. so verwöhnt möchte ich auch mal werden, aber bisher hat sich mein mensch als sehr romantik-resistent erwiesen.

    ps: die kategorien lesen sich super 😀

    liebe grüsse,
    aprikose

  7. the rufus schreibt:

    Das wird schon mit der Romantik – ist halt nicht automatisch drinnen in den Männern … frag‘ sFrauli 😀

    Die Kategorien? passt CD nicht? ….

  8. Bonafilia schreibt:

    alles richtig gemacht würde ich dann mal sagen!
    Gratuliere dir! :grin:…und deinem Frauli!

  9. the rufus schreibt:

    Fast alles würde ich sagen, aber ich arbeite dran… 😉

    Danke!

  10. Petra schreibt:

    Hallo,
    ich bin hier eher zufällig reingestolpert, nachdem ich bei den Farbenfotos mitgemacht habe….

    Och nee – ist das schön geschrieben, dickes Kompliment für diese Schreibe 😉

    Unbekannter Gruß
    Petra

    • the rufus schreibt:

      Hallo Petra (unbekannterweise),

      freut mich, hoffentlich hast Dir nicht weh getan beim Stolpern … da kann ich keine Haftung übernehmen 😉

      Tja, die Farbenfotos habe ich etwas verschlafen …

      Bist natürlich immer wieder willkommen, aber jedes Mal bin ich nicht so umfangreich – aber das ist Dir ja vielleicht schon aufgefallen…

      Liebe Grüße
      Rufus

  11. sfrauli schreibt:

    Oh ja, am Anfang hat alles etwas leer und öd ausgesehen. Aber es wurde ein wunderschöner Abend. Das Ambiente entwickelte sich, das Essen war super, die Begleitung war einmalig … und ich liebe bunte Rosen. (egal was Blumendamen sagen)
    Die CD, nur für mich, einmalig, ehrlich …………

    Danke und viele Küsse
    sfrauli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s