In bocca al lupo

Genau das hat sie mir gewünscht die – ich nehme mal an – rassige Italienerin. Zuvor haben wir uns recht nett über die Vorgangsweise unterhalten.

Bescheiden, wie ich nun mal bin, habe ich heraus gehört, dass ich ihr ans Herz gewachsen bin … vielleicht die Stimmlage, hält der Bariton doch, was der Tenor verspricht. 😆 Als ich dann auf das oben auch noch mit „Crepi il lupo“ antwortete, ist sie dann endgültig dahin geschmolzen …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anmeldung, Gesang, Wettbewerb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu In bocca al lupo

  1. lamiacucina schreibt:

    mehr italienisches, weniger russisches, ist mir auch recht.

  2. Luiza schreibt:

    …was macht eigentlich so eine rassige Italienerin aus? Laut sprechen?

    Es geht vorwärts mit der Blogrolle, die Wogen glätten sich langsam…

    Guten Start ins Wochenende, ich bin erstmal spülen und einkaufen und so…

    bis später:-)

  3. Elisabeth schreibt:

    Also, ich schmelze auch dahin… ob der Hitze hier in Wien… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s