Ein Klax

Ist ja wirklich watschen einfach, die Wertkarte vom Handy über das Internet auf zu laden.

Nachdem ich gestern erfahren hatte, dass Bankomat- und Kreditkarte nur mit irgendeinem Code verwendet werden können, probierte ich heute die Variante, bei der von meinem Konto abgebucht wird.

Man kommt auch tatsächlich zum Anmeldedialog für sein ebanking und …. und hat ein Problem wenn die Pop-Ups nicht zugelassen sind. Dann faselt das Ding also irgendwas von ungültigen Cookies und Session abgelaufen und so, sodass man den Vorgang also wiederholen muss – wieder einmal mit etwas Unbehagen, weil es ja doch um’s Konto, um Sicherheitsfragen und so geht … die gewöhnliche Paranoia der Nichtwissen – Ihr wisst schon.

Naja, das hat mich also nicht sehr erschüttert und ich wiederholte also. Und schon schreit mir sFrauli entgegen „Danke für die 10 €“. Boah, schnell war das, denke ich. Ich gehe zum Mobiltelefon, um mir die erfreuliche Mitteilung anzusehen, da piepst das kleine Teufelsdings …. ?

sFrauli hat sich riesig gefreut über die 20 € …

Dieser Beitrag wurde unter einkaufen, Internet, Telefon, Usability veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s