Tagesfasten

the floor of City Hall, Dublin

Image via Wikipedia

In aller Früh schon sFrauli abgeladen (dafür um 03.45 aufgestanden) und sie macht sich auf den Weg in „ferne“ Gefilde. Danach gleich auf den Weg ins Büro – 05:14. Boah, kann man dort produktiv sein um die Zeit – keine(r) da, der/die stört oder auch nett unterbricht (muss dann jeder für sich wissen, in welche Kategorie er/sie passt😉 ). Somit könnte ich auch schon um 13:00 unser gastliches Haus verlassen…

Vielleicht sollte ich das öfters machen, dachte ich. Meine nicht, sFrauli irgendwo abladen, sondern Tageszeit sparen. Tja, 13.00 war es dann doch nicht😦 aber zumindest 15:00. Und dann, wie ich endlich meine Girls zuhause abladen möchte, so gegen 20.00 darf ich entdecken, dass die Putzfrau oder SchwieMa den Tiefkühler nicht korrekt geschlossen hat … es waren schon richtige Eisklumpen drinnen und die Laden voll mit Pulverschnee. Hatte somit mit dem Enteisen noch ziemliche Action – so ganz ohne sFrauli. Abtauen hebe ich mir aber auf, bis sie wieder da ist.

Bilanz: -0.8

Dieser Beitrag wurde unter Bilanz, Fastenzeit, Frauen, Tag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Tagesfasten

  1. lamiacucina schreibt:

    das wäre beinahe zum Kühlschrankfasten ausgeartet.

  2. Elisabeth schreibt:

    …klingt ganz nach sFraulifasten… hm, hoffentlich ist sie bald wieder da, auf alles andere kann man ja leicht verzichten…🙂

  3. Bonafilia schreibt:

    EisFasten…..ZeitFasten auch sehr schön….aber nutzt die Zeit zum NixtunFasten!

  4. Pingback: Temperaturfasten « rufus still thinks about his title…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s