Zehn kleine…

Flag-map of Austria

Image via Wikipedia

Jetzt sollen also die zehn kirchlichen Feiertage abgeschafft, oder besser gesagt auf den folgenden Sonntag verlegt werden (erhalten sollen sie uns ja bleiben), weil der Schaden ach so groß ist für die heimische Wirtschaft. Aber ob der Nutzen daraus wirklich so groß ist, wie manche Pleampl bei uns glauben?

  • Heilige Drei Könige
  • Ostermontag (wird wohl schwer gehen, einen Montag an einem Sonntag zu feiern😉 )
  • Christi Himmelfahrt
  • Pfingstmontag (nochmals das Montagsproblem)
  • Fronleichnam
  • Mariä Himmelfahrt
  • Allerheiligen (das wäre dann wohl nach Allerseelen, was ja nicht gedacht sein dürfte)
  • Mariä Empfängnis
  • Christtag und Stefanitag (auf den nächsten Sonntag wird wohl heißen, dass einer weg fällt – schätze ja nicht, dass es einen am Vormittag und einem am Nachmittag geben soll)

Heißt also, dass von den 10 ursprünglichen 4 so nicht funktionieren – da waren es nur noch 6. Vermutlich würden die restlichen auch noch abhanden kommen, beim näheren Hinsehen, aber lassen wir es mal so.

Und wenn wir jetzt die 6 Tage auf die 365 des Jahres aufteilen schaffen wir also gerade mal 1,6% Zuwachs. Aber was machen wir dann ab dem darauf folgenden Jahr? Und ab dem Jahr danach…

Dieser Beitrag wurde unter Österreich, Feiertag, Kirche, Milchmädchenrechnung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Zehn kleine…

  1. aprikose schreibt:

    ach, einfach mal ein vorbild an japan nehmen. dort werden im durchschnitt nicht mal die hälfte der urlaubstage von den arbeitnehmern in anspruch genommen 😉

  2. Elisabeth schreibt:

    help… *japs*
    Ich bin eher dafür, noch ein paar zusätzliche Feiertage zwecks Steigerung der Lebensqualität einzuführen ~ etwa den Tag des Kusses, da bin ich wirklich dafür🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s