Von Amtswegen

Was sagt einem ein Schild mit Rollstuhl und darunter befindlichem Text „Seiteneingang links benutzen„? Klar, da gibt es bei einem denkmalgeschützten Gebäude einen barrierefreien Zugang, der sich an einer anderen Gebäudeseite befindet. Brauche ich aber noch nicht, zum Glück.

Ich läute also an – hm, etwas eigenartig… sollte ja ein normaler Arbeitstag sein. Kurz darauf meldet sich wer und ich höre auch schon das Surren des Türöffners und ich drücke die Eingangstür auf oder besser gesagt, ich versuche es vergeblich. Also gleich nochmals geläutet – diesmal verstand ich die Stimme sogar: „der Eingang befindet sich in der linken Seitengasse“ – naja, ich hätte ja eher rechts gesagt, aber das ist eher Ansichtssache und was soll da der drinnen schon sagen😉 .

Nichts wie rein also in die gute Stube – an der Seite und schon war ich… in der Finsternis. Naja, schien kein übertrieben großer Andrang zu sein und ich suche gleich die Einlaufstelle. Auf der Anschlagtafel war aber nichts davon zu sehen – ein Fehler nicht genauer zu schauen, wie sich später herausstellte. „Zum Glück“ entdeckte ich ja gleich die Kanzlei, die für mich zuständig sein sollte. Ich also rein … und da waren auch schon ein paar Leutchen, die sich von dem Amtsmenschen mehr oder wenig gut behandeln liessen. Eigentlich mehr, weil das einzig merkwürdige war nur der befohlene Kugelschreiberwechsel zwischen den  2 Unterschriften, angeblich weil der Scanner nur den einen Stift gut erfassen könnte – sehr lustig. Aber immerhin – ein Scanner.

Das Warten war mir dann doch etwas zu viel und so flüchtete ich nochmals aus der Kanzlei und zurück zur Anschlagtafel – ups, da war doch wirklich ein Eintrag „Irgendwas & Einlaufstelle.“ Das Irgendwas hatte den Rest des Textes wohl in mein Werbefenster (vielleicht sollte ich mal darüber berichten) verschoben. Macht aber nichts, nun wußte ich ja, dass ich in den 1. Stock musste und bin auch gleich los getrabt. Dort angekommen, sah ich eine offene Türe und niemanden drinnen auch nicht in der Nachbarkanzlei, aber alles offen – ich bin begeistert über die Bürgernähe durch die öffnung der Amtsstuben.

So etwas stellt für mich natürlich kein Problem dar und ich marschierte gleich beim Amtsleiter hinein, um zu fragen, ob denn niemand in der Einlaufstelle sei heute. Sehr hilfreich fragte er gleich telefonisch an, ob die Stelle, bei der ich vorher war, den Eingangstempel habe, aber nein.

So durfte ich also noch in  den zweiten Stock aufsteigen – mit genauen Anweisungen, in welches Zimmer und zu welchem Amtsmenschen. Also gleich dorthin, aber so einfach geht das dann natürlich auch nicht. Der gute Amtsdiener stempelte einen meiner Wische und scannte ihn ein – sehr modern. Zuvor bemühte er allerdings noch kurz das Telefon, um ein notwendiges Utensil zu ordern – „Kann ich bitte einen Zeitstempel haben?“. Da wird halt dann einer einen Stempel vorbei bringen – oder doch nicht? Malt doch der Amtsmensch kurz drauf voll konzentriert auf seine Schreibunterlage den ominösen Zeitstempel um diesen auch noch auf mein Formular zu übertragen… Also, alles scheint noch nicht ganz modern zu sein – dafür sind dann aber die 56 €, die wir laut Begleitschreiben, das wir erhalten hatten, zu zahlen sind, ganz moderat.

Komisch aber – nach dem Obolus hat er nicht gefragt, der Amtsmensch – naja, wir werden ja sehen…

Dieser Beitrag wurde unter Amt, beobachten, modern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Von Amtswegen

  1. yuppidu schreibt:

    Dein höchst persönliches Erlebnisamt! Liebe es, oder hasse es, aber schätze dich glücklich, dass du nachher was zu erzählen hast! YDu😉

  2. the rufus schreibt:

    Natürlich ist es fein, wenn sich manchmal was Berichtenswertes ergibt, aber ich hatte schon eine Befürchtung…😀

  3. yuppidu schreibt:

    Voll gelacht! Das hoffen wir mal lieber nicht und wenn doch, das wollen wir dann ganz ausführlich berichtet haben. YDu * grins … muss auch wieder mal ein Amt besuchen ..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s