Wiederkehr – was Gutes?

Déjà Vu (Beyoncé Knowles song)

Déjà Vu (Beyoncé Knowles song) (Photo credit: Wikipedia)

Irgendwie habe ich ein Deja-vu – war es beim letzten Konzert so, dass die Stimme bis knapp vor dem Auftritt gar nicht vorhanden war und dann zum Auftritt mehr schlecht als recht funktionierte, so gibt es diesmal 5 Tage davor ein langsam sich einstellendes Dahinsiechen selbiger – soll heißen, Halsweh beim Aufstehen und ein Riiiiiesenbatzen Schleim, der sich in Richtung Verkühlung bzw. Schnupfen weiterentwickeln könnte. 👿

Vielleicht liegt es an den längeren Planungen, dass sich die Stimme rechtzeitig hypochondrisch auf Konzerte „einstellen kann“. Vermutlich sollte ich nur mehr Konzerte machen, die nicht länger as 2 Tage davor angekündigt sind…nur von der Optik werde ich wohl nicht zehren können 😉

Mal sehen, ob/welche Wiederkehr sich als gut herausstellen wird?

Dieser Beitrag wurde unter Gesang, Konzert, Leiden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wiederkehr – was Gutes?

  1. yuppidu schreibt:

    Nix da, reiß dich zusammen, Zähne zusammen beißen und Mund auf oder so: O sole mio … Ydu 😉

  2. yuppidu schreibt:

    Wer sich freiwillig rütteln lässt, bis die Zähne klappern, der gibt nicht so schnell auf! YDu 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s