Lüge, Lüge, Lüge

Eingestiegen in die Tram und einen Kontrolleur gesehen – demonstrativ auf ihn zu gegangen, aber der war ohnehin beschäftigt. Da lächelt mich eine Dame an und ich zurück. Ich dachte, sie fährt schwarz und ist froh, dass sie nicht erwischt wurde. Ihre Gedanken waren wohl, dass ich schwarz fahren dürfte und vermutlich froh bin, nicht ertappt worden zu sein.

Beim Einsteigen muss ich wohl die Kontrolleurin bei der Tür, bei der ich eingestiegen bin, übersehen haben. Jedenfalls begann sie plötzlich Leute zu kontrollieren, weil ein paar neue eingestiegen waren. Ich habe natürlich demonstrativ weg gesehen – man will ja hin und wieder was testen.

Doch plörtzlich macht sich die Kontrolleurin direkt zu mir auf den Weg und wollte wissen, ob mich schon der Kollege kontrolliert hatte. Mir war nicht nach Ausweis zücken – auch wenn kein Grund zur Angst war… die Fahrkarte, die ich ab heute benötigte, war gestern eingetroffen😀 – und so sagte ich wohl ja. Und siehe da, es klappt… geht ja wirklich einfach das Schwarzfahren😉

Dieser Beitrag wurde unter Test, Tram veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Lüge, Lüge, Lüge

  1. yuppidu schreibt:

    rufus, du lümmel, das tut man nicht! YDu😉

  2. sweetkoffie schreibt:

    da schau her … die steirer Buam😉

  3. yuppidu schreibt:

    Zum Thema: Auch wenn man Wichtiges verschweigt, kann das als Lüge interpretiert werden! Der Mohrenwirt hat Donnerstag und Freitag RUUUUUUUUHETAG! Was glaubst du, wann ich dort war? …. Donnerstag, aber es ist noch nicht aller Tage Abend! YDu😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s