Eiskalt abserviert

Was soll man sagen nach einem Tag wie heute?

Gestern noch gab es eine krankheitsbedingte Absage von meinem Compagnon – das kann schon mal passieren. Aber heute in der Früh? da dachte ich eine gute Idee zu haben und wollte Compagnonin gewinnen – lobte in den höchsten Tönen, schmeichelte was das Zeug hielt und erklärte die wunderbare Aufgabe. Und dann? patsch! (oder batsch – naja, Ihr wisst schon) eine eiskalte Absage, weil sie gerade einen privaten Termin ausgemacht hatte. Ok, ok – ist schon in Ordnung.

Am Abend ging’s dann ins Konzert zu „meiner Elina“. Aber was war dort? ein Tenor (Ho-Yoon Chung) hatte sich ins Programm gedrängt (oder war das vielleicht etwas anders?). Na, jedenfalls trällerte er nach den diversen Vorspielen in beiden Konzerthälften zauberhafte Töne in seinen Arien. Aber immer schön weniger Stücke, als Elinchen – bei den Zugaben durfte er nicht einmal alleine etwas zum besten geben. Entlohnt wurde er dafür – neben einer sicherlich fürstlichen Gage – mit dreimal Vokalsex mit dem blonden Engel, was jeweils von den anwesenden Zuhörern und wieder einmal noch viel zahlreicher erschienenen Voyeuren (die kommen immer, wenn es große Namen hat und sind wie hier erwähnt an den benutzten Hilfsmitteln wie Ferngläser und Fernrohren zu erkennen) sehr goutiert wurde.

Nach dem Heimweg gab es dann knapp vor 23 Uhr noch eine „Überraschung“ für mich – 15-20 cm Neuschnee in Einfahrt und auf Wegen. Mir blieb dann nichts anderes mehr übrig, als diesen eiskalt ab zu servieren…(procedure as every year, aber die Fotos und Details erspare ich Euch dieses Mal)

Dieser Beitrag wurde unter "Video", Gesang, Konzert, Schnee veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Eiskalt abserviert

  1. sweetkoffie schreibt:

    Rufus, danke für das Wort der Woche:
    VOKALSEX

    Grüßle
    sk😀

  2. lamiacucina schreibt:

    so hab ich noch nie eine Mandarine gegessen wie deine Elina !

    • the rufus schreibt:

      Deswegen bist Du auch nicht die Elina🙂

      Wie lange muss man denn übrigens bis zur Mandarine warten? Habe zwar alles im Kino gesehen, bin mir aber nicht mehr sicher – vermute erster Auftritt der Carmen…

  3. Basler Dybli schreibt:

    off topic
    Dein Kommentar von heute bei Robert ist soo treffend …🙂 Chapeau !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s