Nahe am Hotspot

Fad geht’s hier ja schon eine Zeit her – einfach Nichts, was sich so recht lohnt darüber zu schreiben. Das übliche Sonne liegen, das Rad fahren mit dem Viali, das langweilige Grillen – obwohl Grillen. Das hat diesmal schon etwas her gegeben.

Eigentlich war ja nichts besonderes geplant gewesen – Besuch kommt, wir grillen, wir plaudern, Besuch zieht ohne sein Töchterlein wieder aber, das den Girls hilft, unser Haus zu verwüsten bzw. umzugestalten.

Und beinahe so wäre es dann auch gewesen, wenn nicht – ja, wenn nicht sFrauli gemütlich mit uns geplaudert hätte, während das Öl am Herd stand. Und zu irgendeinem Zeitpunkt muss das Öl dann wohl auch den Brennpunkt erreicht haben, den dieses locker übersprang und schon loderten die Flammen. So etwas lässt uns aber kühl, zumindest, wenn wir es nicht bemerken. Einer – unser Alien – hat aber wieder mal nicht mitgespielt und geschrien „Feuer, es brennt“.

das Opferder Tatort

Beim Betreten des Hauses war die Flamme allerdings schon ganz schön hoch und die Rauchschicht in allen Räumen (sowohl oben als auch unten) bereits einen guten Meter unter der Decke. Gute Reaktion – auch unserer Gäste – ermöglichte aber den Küchenbrand recht bald zu löschen. Die Feuerwehr war dann schon etwas zu spät – konnte aber die erste Grundreinigung erledigen und die Polizei konnte auch noch recht schön dokumentieren, was so passiert war. Die große Reinigung kommt aber wohl erst – wird aber, so befürchte ich, auch ganz schön an mir hängen bleiben.

Brandwunden kann ich diesmal übrigens keine vorweisen und auch niemand anderer.

die Zeugen  der Übeltäter

Warum man übrigens Öl nicht mit Wasser löscht sieht man im folgenden Video.

Update: Falls sich wer fragt, wie wir das löschen konnten – wir haben eine (mehrere) Decken über die Flamme geworfen. Die Decken sind natürlich jetzt auch über den Jordan und wir haben sogar eine Löschdecke drüber gehaut. Von der Feuerwehr gab es dafür Lob, die Information, dass die Löschdecke alleine auch gereicht hätte und die überraschende Aussage, dass der Feuerwehrmann in seinen 28 Jahren bei der Feuerwehr noch nie jemand gesehen hat, der ein Löschdecke besaß…

Dieser Beitrag wurde unter "Video", Feuer, Glück, grillen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Nahe am Hotspot

  1. lamiacucina schreibt:

    „Sei der erste, dem dies gefällt“. Absolut unpassende Aufforderung von wordpress !

    • Rufus schreibt:

      Tja, alles kann man nicht konfigurieren – vielleicht war ich aber auch nur abgelenkt und habe nicht so genau geschaut. Irgendwie waren wir gestern alle etwas abgelenkt…😉

  2. yuppidu schreibt:

    Glück im Unglück würde ich sagen! Da seid ihr ja gerade noch mit dem Schrecken davon gekommen! Heißer Beitrag, das muss ich zugeben, ich verzichte auf das LIKE, obwohl der Beitrag wahrlich heiß ist!

  3. Gert schreibt:

    So bescheiden, unser Rufus!

    Erst will er „nichts besonderes geplant“ haben und dann gibt’s sogar ein Feuerwerk!

  4. giftigeblonde schreibt:

    Gefällt mir nicht!
    Aber mein Tipp mit dem Informieren der örtlichen Feuerwehr kam wohl zu spät,…. ?
    Gut dass nix passiert ist.

  5. Luiza schreibt:

    …oooOOOoooo… Glück im Unglück. Sowas kann schnell mal ganz schief gehen…

  6. yuppidu schreibt:

    Warst du heute zufällig beim Leiner? War nur so eine Frage, da du eine Vorliebe für Hotspots zu haben scheinst …😉

  7. Pingback: § 170 (1) StGB | rufus still thinks about his title...

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s