Sieg – Frieden

Nach dem ersten folgt – nona – der zweite Tag. So auch bei Richard Wagners Ring des Nibelungen – Siegfried. (für uns Sieg in der Küchenschlacht und freidvolles Verzehren)


Nach den Erläuterungen des Grande Maestro wurden die einzelnen zubereiteten Gänge unter der Anleitung des Champions dann nach und nach fertig und konnten jeweils sogleich verzehrt werden.

Das Brot

  • Zuerst ging es an den Lachs mit dem Kräuterbrot und den gefüllten Zucchinis – für einen Unfischigen Antivegetarier ein eher schwieriges Unterfangen, aber ich habe das Stück hinunter bekommen und überlebt. Der Schwimmer hat übrigens gar nicht sehr viel gestunken und gefischelt – vielleicht in Zukunft doch wieder einmal eine Option.

Zucchini nachher Lachs brennt

  • Die zweite Partie stieß mit ihren gefüllten Grillhenderln und Kartoffeln auf größeres Wohlwollen bei mir. Echt guter Geschmack und die Haut etwas knusprig – so etwas lasse ich mir gefallen.

Das Huhn

  • Dann kamen auch schon die herrlichen Ripperln – ebenfalls von Erdäpfeln begleitet. Das Fleisch hat sich nahezu von selbst von den Knochen gelöst – so mag ich es, weil Fingerfood ist ja eh nicht so meines.

Die Ripperl

  • Unser Anteil – die Koteletts – folgten in herrlich zarter saftiger Form und dazu das Gemüse aus dem Wok (bzw. aus der Pfanne)…

Die Koteletts

  • … und die Knoblauchweckerl – ein wahrer Genuss.

Weckerl nachher

  • Und schließlich noch die Blätterteigtascherln mit Toblerone und Banane – trotz der letzten Zutat durchaus ein bekömmliches Dessert. Auch so etwas kann man in diesen Verschließbaren-Außenrund-Gas-Kugeln in angemessener Form herstellen. Das Foto fehlt leider – nicht, weil wir uns nicht mehr rühren konnten, sondern weil ich die Bananen nicht so gerne habe und sie somit beim fotografieren erfolgreich verdrängte. Dafür zeige ich Erdäpfel, die ich deutlich lieber habe und die ebenfalls herrlich aussahen und ebenso schmeckten.

Die Erdäpfel

Dazu bzw. dazwischen gab es vom Chefkoch G’schichterln und schlüpfrige Witze – beides natürlich nicht für hier geeignet. Aber die einzelnen Gänge waren durchaus sehr fein und sehr zu genießen. Da bleibt nur noch…

Dieser Beitrag wurde unter "Video", Geschenk, grillen, Kurs, Seminar, Wagner veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sieg – Frieden

  1. Pingback: Späte Dämmerung | rufus still thinks about his title...

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s