Sie nannten ihn „Rufus“

…oder George oder Alexander oder Louis oder sonstwie. Schon interessant, dass das für viel so wichtig ist und dann dürfen die Kinder das „büßen“ und haben einen solchen Dutzendnamen – brrrrr…

Dieser Beitrag wurde unter Kind, Name veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Sie nannten ihn „Rufus“

  1. yuppidu schreibt:

    Das scheint mir ein Wechselname zu sein, gute Strategie!😉

  2. aprikose schreibt:

    King George? So wie das Schlachtschiff?😉

  3. aprikose schreibt:

    Freunde von mir heissen Harry und William (Geschwister). Die Mutter war wohl auch ein „Royal-Fan“…

  4. Marie schreibt:

    Außerdem muss ein König mehrere Namen haben, es ist eben so. natürlich ist das alles überholt in unserer Zeit, aber die Oesterreicher hatten ja mal sogar einen Kaiser und sie hatten Mayerling
    Kronprinz und eine unstandesgemäße Geliebte, die sich dann umbrachten. und sie hatten die Sissi, die ja eigentlich einen schwulen Bayern heiraten sollte. Und sie hatten Addi😆

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s