Sprache ist ein Frauschaftsinstrument

Landesgesetz „verweiblicht“ – da sind sie ja schon etwas hinten nach. Ich habe dem Binnen-i und all den anderen Eigenartigkeiten, die uns seit Jahren immer mehr verfolgen, schon lange nichts abgewinnen können. Diese Umsetzung hätte ich sogar noch etwas radikaler gemacht – soll heißen, alle Textinnen in der weiblichen Form schreiben. Sagen wir mal so für 50 Jahre und dann können wir ja wieder wechseln, diskutieren oder das umsetzen, was bis dahin an schlauen Ideen ausbaldowert worden ist…

Dieser Beitrag wurde unter Frauen, Gesetz, Sprache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Sprache ist ein Frauschaftsinstrument

  1. giftigeblonde schreibt:

    Als ob es nichts wichtigeres gäbe, oder?
    Ich hab mich auch so geärgert als sie die Kinderbücher „umgeschrieben“ haben,..

  2. YDU schreibt:

    Ich blicke überall dahin, wo es einfach dringend nötig ist – zur Sicherheit!😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s