Des Postlers Leid

Das ist ja was Nettes: jetzt kommen „Gemeindepolizisten“ statt Polizeiposten. Ganze 100 Posten werden zugesperrt und dafür kommen fix im Gemeindeamt installierte „Gemeindepolizisten“. Ein echtes Zuckerl – also nicht dieses Angebot, sondern die Ministerin. Ich überlege jetzt gerade – wurden nicht vor einiger Zeit die Postler in die Polizei verlegt? Wenn das jetzt die selben sind – sprich glatte Durchläufer sozusagen – dann sind also demnächst die Postler im Gemeindeamt daheim. Die, denen man die Poststellen weggespart hat. Da wäre es doch viel einfacher gewesen, wenn die Gemeinden Postpartner geworden wären. Hmm – ist aber wahrscheinlich nicht ganz so einfach gewesen, weil die Postler ja auch in die Schulen verlegt werden sollten. Womöglich müssten dann nämlich die Gemeindepolizisten im Gemeindeamt unterrichten oder so…

Dieser Beitrag wurde unter Chaos, Politik, Polizei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Des Postlers Leid

  1. giftigeblonde schreibt:

    Lustig hammas gell?
    Polizei, Post, bald werdens auch die Schulen zusperren…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s