Nur noch einen Satz, Liebling

Meinte doch gestern (oder war das gar schon länger her) glatt ein Kollege, dass man – oder besser gesagt meine Wenigkeit bzw. Erlauchtheit – keinen Satz zusammenbrächte oder zumindest doch eine gewisse nicht zu unterschätzende Herausforderung zu bewältigen hätte, einen ebensolchen zu kreieren, der sich über mehr als 14 (in Worten vierzehn) Zeilen erstreckte und dabei – das unterstelle ich dem guten Mann jetzt auch einmal, aber vielleicht tue ich ihm in diesem Punkt ja unrecht – zudem noch etwas einigermaßen Sinnvolles ergeben sollte (also kein Geschwafel im pseudo-lateinischen „Lore ipsum“-Stil, sondern wirklich ein wahrer literarischer Erguss) und so eine Challenge lasse ich mir natürlich nicht entgehen und schon ging es munter dahin auf der Tastatur meines Notebooks (neudeutsch auch Keyboard genannt), wobei mir nach einigen Augenblicken des überlegenden (nicht überlegenen) Innehaltens eigentlich hätte klar werden sollen, dass das wirklich ganz außergewöhnliche Schwierigkeiten mit sich bringen könnte, was aber sicher nicht am Keyboard des Notebooks liegen sollte, sondern eher daran, sich zu einem entsprechenden Inhalt durchzuringen, den man dann in angemessener Form und in überlegen rhetorischem Stil zu Papier bzw. natürlich zu Server bringen darf und dann durch geeignetes literarisches Auswalzen an der einen oder anderen Stelle in diese breite Form zu bringen, dass letztendlich doch ein Vierzehnzeiler mehr oder weniger dezent erreicht oder auch erheblich überschritten wird, wobei ich im Augenblich glaube, dies bereits in äußerst zufriedenstellendem Ausmaß erledigt zu haben, was mir dann wohl auch deutlich erkennbare Anerkennung durch meine geneigte Leserschaft einbringen sollte, die sich zum einen in einer riesigen Menge an Kommentaren zu diesem Beitrag niederschlagen wird und zum anderen sich darin manifestieren wird, dass der eine oder die andere von Euch sich zu einer ähnlichen Großtat hinreißen ließe und damit ich es auch schön mitbekomme, hierher zu diesem Beitrag zu verlinkt, aber weiter möchte ich mich hier jetzt nicht mehr zu diesem Thema auslassen, obwohl…

Dieser Beitrag wurde unter Größe, Stöckchen, Text veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nur noch einen Satz, Liebling

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s