Du schaust wie früher

War schon ganz gespannt, wie das so werden würde – gefreut habe ich mich ja schon die ganze letzte Woche, aber ich wusste ja nicht, was dann wirklich passieren würde.

Ist sie etwas verschnupft auf mich, weil ich ewig nicht bei ihr war und mich mindestens ebenso lange eigentlich nicht mehr bei ihr gemeldet hatte? Habe ich überhaupt noch eine Stimme? Habe ich die richtigen Stücke mit, die sie „gerne hören würde“? Ist das bei ihr zuhause (ja, ich war bei einer andern Frau😉 ) überhaupt das Wahre?

Fragen über Fragen haben sich also in den letzten Stunden, bevor ich mich auf den Weg zu ihr machte, aufgetürmt. Und dann?

Ein herzlicher Empfang – sah richtig aus, als ob sie sich ebenso gefreut hat, wie ich. Gut, kann aber auch daran liegen, dass sie wieder eine angenehm verdiente Kohle witterte. (ja, ich bezahle bei einer Frau🙂 )

Ehe wir noch beginnen konnten, musste durfte ich allerdings noch die letzten Töne eines glockenhellen Vögelchens auf mich niederprasseln einwirken lassen. Dann ging’s aber schon gleich zur Sache – zu Beginn gleich eine neue Übung, die sie in der Zwischenzeit irgendwo aufgetrieben haben musste und noch dazu eine, die ich von wo anders her kannte und absolut NICHT mag. Meine Darbietung ist aber gleich mal gut angekommen und so ging es dahin. Auch andere, bereits bekannte Übungen, waren recht angenehm zu singen und fanden entsprechenden Zuspruch.

Als wir dann mit den Übungen, die ich ohnehin nicht wirklich mag, fertig waren, hatten wir noch einen kurzen, nicht sehr heftigen aber ziemlich konstruktiven Diskurs über die gewählten / zu wählenden Stücke. Und dann ging’s an eines davon – kennt Ihr die Geschichte vom Hunnenkönig? Es war nicht perfekt, aber erstaunlich gut von 0 auf 100 in ein paar Minuten und das nach knapp 4 Jahren.

Und dazwischen meinte sie einmal: „du schaust so wie früher“. Nach ein paar ungläubigen Blicken meinerseits besserte sie etwas nach, sodass ich erkennen konnte, dass sie meinte „du schaust noch immer so aus wie früher“.😀

Die Frage, ob ich noch immer dieselbe Frau habe, war dann auch etwas überraschend – sFrauli und ich haben uns dann später auch nochmal etwas belustigt darüber.

Es war so, als ob ich nie weg, war – hat sich wirklich gut angefühlt…

Dieser Beitrag wurde unter "Video", Gesang, Sibirien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Du schaust wie früher

  1. sweetkoffie schreibt:

    Jetzt hab ich aber einen Schreck bekommen ….
    Tolle Stimme, aussehen wie Barry Gibb😀

  2. lamiacucina schreibt:

    Verlassene Frauen reagieren sonst weniger holdselig. Siehe Donna Elvira. Fallen Ihm aber jedesmal aufs Neue wieder an den Hals😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s