Für die Fisch

Sehen sich ja auch wirklich fast zum Verwechseln ähnlich so eine Elster und ein Kaiseradler – und rums schon fliegt das Gefieder. Ich vermute ja ganz stark, dass dieser Tourist auch dachte, in einem überdimensionalen Goldfischglas zu schwimmen. Schon eigenartig, was sich manche so denken mögen – dass man da auf die Idee kommt, gerettet worden zu sein?

Ist das alles Einbildung oder irgendwie ein – in welcher Form auch immer – getrübter Blick auf die Realität? Mal überlegen, wie das so bei mir ist:

  • Ärger mit Katzen
  • Angst vor Hunden
  • Ekel vor Spinnen
  • …aber ich liebe Schwein, im Gegensatz zu Fisch :D
Dieser Beitrag wurde unter Fund, Gedanken, Tier veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Für die Fisch

  1. giftigeblonde schreibt:

    Da hast du ja wieder einiges tierisches „gefunden“
    Arg finde ich das mit dem Hai, ich meine die Gegend ist dort bekannt dafür…aber jeder wie er meint.

  2. kalesco schreibt:

    Furchtbar wie die Haie sofort wieder als Killer hingestellt werden, die Bild zeichnet sich da wieder aus😦
    Interessant fand ich dass die Ehefrau den Todeskampf mitansehen musste, aber erst eine andere die Retter ruft, nachdem sie einen leblosen (!) Körper treiben (!!) sah. Was denkt sich der Typ (die Typin) der/die den Artikel schreibt??

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s