China vs. Steiermark

Wenn man im Abstand von ein paar Wochen zweimal dasselbe einkauft…

Ich kann mir gut vorstellen, wie’s gelaufen ist:

Management: Steirische sind leider aus, aber passt bitte auf, dass die Konsumenten das ja nicht merken!
Designer: Yes, Sir!

Klarerweise findet sich auf der linken Dose nicht mal im Kleingedruckten ein Hiweis auf die Herkunft der Böhnchen, während am rechten Behältnis klarerweise gleich dreimal auf das 100%-österreichische Produkt hingewiesen wird.

Mahlzeit!

Dieser Beitrag wurde unter China, Design, Essen, Gast, Mangel, Wechsel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu China vs. Steiermark

  1. Rufus schreibt:

    Dachte schon das Linke sind Bohnen mit proteinreicher Beigabe😀

  2. giftigeblonde schreibt:

    Kann mir nicht passieren, bzw wäre mir nicht aufgefallen.
    Meine Freundin hat mir erst am Samstag wieder 2 kg echte steirische Käferbohnen mitgebracht, eine Portion ist schon gekocht, da gibt’s morgen Salat mit echtem steirischem Kürbiskernöl….herrlich. Schmecken die aus der Dose ähnlich wie getrocknete frische gekochte?
    lg Sina

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s