Der 3. Tag: Sonne, Mond und Sterne

Das war noch ein nettes Lied, als ich noch klein war – Sonne Mond und Sterne. Ist jetzt aber doch schon mehr als 10 Jahre her. Naja, irgendwann werden wir ja alle wieder kindlich und ich bin dann jedenfalls gewappnet. Inzwischen geht es weiter mit Joseph Haydn (aber das ist Euch sicher klar, oder?):

In vollem glanze steiget jetzt
Die Sonne strahlend auf,
Ein wonnevoller Bräutigam,
Ein Riese stolz und froh,
Zu rennen seine Bahn.
Mit leisem Gang und sanftem Schimmer
Schleicht der Mond die stille Nacht hindurch.
Den ausgedehnten Himmelsraum
Ziert ohne Zahl der hellen Sterne Gold. (gefunden hier)

Dieser Beitrag wurde unter "Video", Schöpfung, Sonne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s