Der 6. Tag: Alles ist noch nicht vollbracht, aber bald

„Es ist vollbracht“ stammt ja aus diversen Passionen – alles bereits mehrfach probiert und immer wieder „auferstanden“. In der Schöpfung, in der man als Bassstimme ja einiges zu singen hat (in etwa 45 Minuten), ist man aber an der Stelle unten doch schon recht weit fortgeschritten und somit hat man’s fast vollbracht. Das macht einesteils froh, zum anderen ist man dann aber bald wirklich durch und so kann sich auch Wehmut einschleichen. So ähnlich ist es wohl manchmal auch mit dem Urlaub. Zum Glück geht er jedoch noch nicht zu Ende, nur die erste Phase.

Nun scheint in vollem Glanze der Himmel,
Nun prangt in ihrem Schmucke die Erde.
Die Luft erfüllt das leichte Gefieder,
Das Wasser schwellt der Fische Gewimmel,
Den Boden drückt der Tiere Last.
Doch war noch alles nicht vollbracht.
Dem ganzen fehlte das Geschöpf,
Das Gottes Werke dankbar sehn,
Des Herren Güte preisen soll. (gefunden hier)

Dieser Beitrag wurde unter "Video", Schöpfung, Urlaub veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Der 6. Tag: Alles ist noch nicht vollbracht, aber bald

  1. YDU schreibt:

    Hoffentlich wird der Herr nicht unpässlich, denn nicht jeder kommt so weit runter!😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s