O du

Das Haus verlangte wieder einmal nach einem Generalputz und da unser dafür vorgesehenes Teuferl schon länger nicht mehr erscheint, war wieder ich an der Reihe – jeden Tag kann man halt nicht Computerspielen. Putze ich eben den Laden, nachdem ich ihn in den letzten Tagen auch ziemlich entrümpelt habe – jährlich blickt sFrauli bang auf diese Tage hin, an denen ich zuhause bin und mich großzügig mit dem Wegwerfen von nicht mehr Verwendetem.

Damit ich dann nicht allzu viel zuschlagen kann, bekomme ich auch freie Zeiten, die ich wieder mal für Vorbereitungen für den Gesangswettbewerb verwendete – inklusive einem Stündchen bei meiner sibirischen Lady. Apropos Lady – dort schlug ich ihr einen Ausflug zu Verdis Macbeth und einem spannungsgeladenen Duett, das wir mal gemeinsam zur Aufführung bringen könnten. Naja, haben wir dann nicht weiter elaboriert, obwohl ich in ihren Augen kurz was aufblinken sah…

Vorerst wird daraus aber wohl noch nichts und inzwischen widme ich mich etwas deutlich Ruhigerem – muss auch sein.

Dieser Beitrag wurde unter "Video", Gesang, Sibirien, Wettbewerb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu O du

  1. lamiacucina schreibt:

    Die Lady Macbeth bietet schon mehr Kurzweil als das anschmachten der langweiligen Elisabeth.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s