Geiz ist geil

sFrauli beauftragte ein Brot – Ihr wisst schon, einen Laib, aber ich kaufe das nach Gewicht (heute ca. 1 kg), obwohl das angeblich ja gar nicht geht. Krapfen boten sich da auch an, aber sFrauli wusste dazu natürlich, dass es schon zu spät sein wird…


Unser aller verehrter Rufus: Ich brauche bitte ein Brot – aber ein dunkles.
Zuckerschnecke: Da hätten wir noch einen Laib, aber in dem ist ziemlich viel Kümmel.
Unser aller verehrter Rufus: Macht nichts – wie viel wiegt er denn?
Zuckerschnecke: Eineinhalb Kilogramm.
Unser aller verehrter Rufus: Ok – und dann bitte 10 Krapfen.

(er sieht auf  eine Ansammlung der köstlichen Dinger, sie auch aber mit einem etwas skeptischeren Blick)

Zuckerschnecke: Es sind aber nur mehr  sechs Stück da.
Unser aller verehrter Rufus: hm – dann nicht.
Zuckerschnecke: Sind das zu wenige?
Unser aller verehrter Rufus (denkt an sFrauli): ja.
Zuckerschnecke (denkt auch an etwas): ich kann sie aber auch zum Aktionspreis hergeben. Würde das dann reichen?
Unser aller verehrter Rufus: ja, doch.


Zahlt sich als doch manchmal aus, laut nachzudenken…😀

Dieser Beitrag wurde unter Dialog, einkaufen, Frauen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Geiz ist geil

  1. Kiira schreibt:

    Hihi. Das ist ja ne Taktik,…😉
    Aber lecker schauen die Berliner aus😀 haben sie lange gehalten?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s